Versammlung der Kameradschaft ehemaliger Soldaten
Bewährtes Team an der Spitze

Füchtorf -

Dem Verein der Kameradschaft ehemaliger Soldaten bleibt der altbewährte Vorstand ein weiteres Jahr erhalten. Wiederwahlen sowie ein interessanter Reisebericht von Maria Krützkamp über ein klinisches Praktikum in China prägten die diesjährige Generalversammlung.

Donnerstag, 14.11.2013, 06:11 Uhr

Gut besucht startete am Dienstagabend die Generalversammlung der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Füchtorf mit der Begrüßung durch den stellvertretenen Vorsitzenden August Kahle . Nach dem Kassenbericht durch Werner Debus wurde deutlich, dass der im Juni eröffnete Bouleplatz für die Kameradschaft deutlich teuer als erwartet ausgefallen ist.

Nach einem leckeren Essen folgte der Schriftführerbericht durch Heinz Laumann. So fand neben dem Volkstrauertag die Eröffnung des vorher diskutierten Bouleplatzes im Juni statt. „Die Benutzung ist Moment eher schwach, wir hoffen auf einen größeren Zulauf im nächsten Jahr“, stellte der Vorstand gemeinsam fest.

Eine im Juli stattgefundene Führung auf der Reitanlage Messerschmidt-Hahn bildete neben der Fahrradtour des Vorstandes ein Highlight in diesem Jahr nachdem das geplante Kameradschaftsfest auf Grund von vielen Absagen leider ausfallen musste. Die nachfolgenden Wahlen gingen schnell über die Bühne. August Kahle wurde in seinem Amt zum Zweiten Vorsitzenden wiedergewählt, und auch Hans Ruhe bleibt dem Vorstand in seinem Amt als Beisitzer erhalten. Paul Gröne wird zukünftig nicht nur weiterhin die Aufgabe des Kranzträgers übernehmen sondern auch als Beisitzer agieren.

Der am Sonntag (17. November) anstehende Volkstrauertag wird um 11 Uhr mit einer Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Ehrenmal beginnen. Für das nächste Jahr ist am 5. Juli das in diesem Jahr ausgefallene Sommerfest an der Werkstatt Ruhe geplant. Ebenso ist einen Tagesfahrt zur Landesgartenschau in Papenburg vorgesehen und auch eine erneute Besichtigung der Reitanlage Messerschmidt-Hahn sowie der Firma Wüseke soll stattfinden.

Ein besonderes Ereignis ist für August 2014 in Planung. Musikverein, Heimatverein und die Kameradschaft ehemaliger Soldaten wollen im Sommer ein „Brunnenfest“ am Heimathaus veranstalten. Weitere Termine zur Abstimmung und Planung stehen in naher Zukunft an.

Zum Ende der Versammlung hatte der Verein Maria Krützkamp eingeladen, die auf einer Leinwand anschaulich mit vielen Fotos einen Reisebericht über ihr dreiwöchiges klinisches Praktikum in China präsentierte. Krützkamp berichtete über ihren Aufenthalt in den Städten Hangzhou und Shanghai und teilte die anlässlich ihrer Ausbildung zur „traditionellen chinesischen Medizin“ gewonnenen Reiseerlebnisse mit den Vereinsmitgliedern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2034761?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F1792530%2F2130937%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker