Infoabend in der Realschule
Realschülern stehen viele Möglichkeiten offen

Sassenberg -

Wie geht es weiter? Eine große Frage, die sich viele Schüler und deren Eltern von der Sassenberger Realschule stellen. Was passiert nach der Schule, werde ich speziell auf eine Fachrichtung zusteuern, wenn ja welche? Oder werde ich doch noch Abi machen?

Donnerstag, 10.04.2014, 06:04 Uhr

Um den Schülern mehr Klarheit und mehr Struktur in ihrer Planung nach der Klasse 10 zu geben, veranstaltete man am Dienstag für Schüler und deren Eltern des Jahrgangs Neun einen Infoabend . Die aktuell 85 Schüler konnten den Abend dazu nutzen, Fragen zu stellen.

Zur Lösung der Fragen beigetragen haben das Paul-Spiegel-Berufskolleg und das Augustin-Wibbelt-Gymnasium. Vertreten aus dem Paul-Spiegel-Berufskolleg waren Dr. Jörg Eggerts (Abteilungsleiter in der höheren Handelsschule), Michael Stählker (Bildungsgangssprecher in der Technik), Sylvia Sahl-Beck und Jana Sablitzky (Bildungsgangssprecherin in Erziehung und Soziales), Tanja Tillner (Bildungsgangssprecherin in Wirtschaft und Medien), Annegret Roolfs und Heike Fortmann (Bildungsgangssprecherinnen in Soziales und Gesundheitswesen) und Andreas Klockenbusch (Bildungsgangssprecher in der Wirtschaft allgemein). Das August-Wibbelt-Gymnasium wurde vertreten durch Klaus Frönd (Stufenleiter im Jahrgang Elf) und Dr. Desiree Bourger (Stufenleiterin der Q2). Durch den Abend führten Schulleiterin Christa-Maria Stuckenberg und Lehrerin Marion Westerwalbesloh . Nach der Begrüßung der Schüler und deren Eltern, begann die Vorstellung der jeweiligen vertretenden weiterbildenden Schulen. Der Plan war, dass die interessierten Schüler jeweils drei Mal eine halben Stunde ein Angebot unter die Lupe nehmen können. Jedes Gespräch begann mit einer Einführung und danach die Frage- und Antwortrunde. Da viele Schüler schon zum Teil wissen, in welche Richtung sie gehen möchten, hatten sie dann auch die Chance, diese Fachrichtung zu erlernen und damit die Wahl zum Berufskolleg oder AWG deutlich zu erleichtern. „Der Infoabend zum Thema Oberstufe war schon der zweite in diesem Jahr“, sagte Marion Westerwalbesloh. Die Neuntklässler gingen jedenfalls bestens informiert nach Hause.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2380650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F2592725%2F2592727%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker