Bauernmarkt im Füchtorfer „Buschkotten“
Besondere Hof-Atmosphäre

Füchtorf -

Großer Bauernmarkt in der Bauerschaft Elve – und zwar mit den Kaltblütern der Pension Buschkotten. Am 31. Mai und 1. Juni präsentiert die Veranstalterfamilie Nettelnstroth die eigenen Pferde in Aktion.

Donnerstag, 29.05.2014, 17:05 Uhr

Eingespannt im historischen Göpel bringen die Tiere mit ihrer Kraft die Riemen in Bewegung. Die Häckselmaschine zerkleinert das Stroh, der alte Dreschkasten heult auf und das wieder errichtete Horizontalsägegatter erklingt „histe histe“. „Mit diesem Schwung wird unserer Bauernhofpension das größte Geschenk zum 30-jährigen Jubiläum gemacht“, betont Marktsprecher Stefan Nettelnstroth.

Natürlich wird bei der 28. Auflage der von Tradition und Herzlichkeit geprägten Veranstaltung im Spargeldorf die Verbundenheit zur heutigen Land- und Energiewirtschaft mit Leben gefüllt. Und der Bauernmarkt im „Buschkotten“ wäre nicht der starke Publikumsmagnet zur Hochzeit der Spargelperiode, wären da nicht die kreativen Künstler und Aussteller, die angelehnt an Hof und Wald ihre Ideen präsentieren und zum Kauf der Unikate anregen. Ein Viertel von insgesamt 100 Ausstellern wird in der hofeigenen Museumshalle – die den Kleinkunsthandwerkern Schutz vor jeglichem Wetter bietet – die neuesten Dekorationen aus Holz und Stein, Tuch und Keramik sowie Accessoires für die Dame anbieten.

Auf der Freifläche bringt der Korbflechter seine Kreisel zum Tanzen, drechselt der Holzschuhmacher sein Pappelholz, schmiedet der Schmied sein Eisen und der Hausschlachter lockt mit selbst gemachter Wurst. Natürlich lädt das Spargelzelt der Landfleischerei Beermann zum Schlemmen und Verweilen ein. Ins Marktcafé lockt Erdbeerkuchen mit Sahne.

Feldfrisches Gemüse, leckere Erdbeeren und natürlich Spargel verkauft der Gemüse Biohof von Patrick Schwienheer aus Füchtorf.

Die parkähnliche Hofanlage lädt mit allen Tieren und Spielmöglichkeiten die jungen Marktbesucher zum „Mitmach-Bauernhof“. Historische Erntemaschinen und Traktoren ziehen magisch in ihren Bann. Das Maß aller Dinge der modernen Landwirtschaft präsentiert das landwirtschaftliche Lohnunternehmen Scheiper am Bauernmarktsonntag ganztägig. Der Markt hat an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt und das Parken sind frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2482115?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F2592725%2F2592726%2F
Bewohnerin überrascht zwei Einbrecher
Im Krüskamp hat eine Bewohnern bislang unbekannt Einbrecher – hier ein Symbolbild – in ihrer Küche erwischt.
Nachrichten-Ticker