Versammlung der KFD Füchtorf
Vorstand komplett erneuert

Füchtorf -

Die KFD Füchtorf geht mit einem komplett neuen Vorstandsteam ins neue Jahr. Auf der Jahreshauptversammlung verabschiedete sich das bisherige Führungsteam, das geschlossen seine Ämter niederlegte. Einstimmig wurden die neuen Frauen an die Spitze gewählt.

Samstag, 10.01.2015, 10:01 Uhr

Das neue Team der KFD (v. l.) neben Pastor Ketteler: Barbara Wienker, Agnes Böckenholt, Mechthild Schulke, Maria Buddelwerth, Maria Laumann, Brigitte Pohlschmidt, Gisela Fugel und Annette Buddelwerth.
Das neue Team der KFD (v. l.) neben Pastor Ketteler: Barbara Wienker, Agnes Böckenholt, Mechthild Schulke, Maria Buddelwerth, Maria Laumann, Brigitte Pohlschmidt, Gisela Fugel und Annette Buddelwerth. Foto: Irmler

Jahrelang prägte ein Quartett die katholische Frauengemeinschaft in Füchtorf . Am Donnerstagabend standen die Frauen nun nicht mehr zur Wahl. Im voll besetzten Saal der Gaststätte Artkamp-Möllers verabschiedeten die 123 KFD-Mitglieder Team-Sprecherin Rita Vogelsang , die sich nach 16 Jahren aus dem Gremium verabschiedete. Nach jeweils zwölfjährigem Engagement schieden Annette Laumann und Angelika Möllenstroth aus ihren Ämtern aus, Agnes Oertker verlas nach acht Jahren letztmals den Jahresbericht.

So war die Versammlung aufgefordert, ein neues Team zu wählen. Das Votum fiel dabei eindeutig aus: alle Anwesenden votierten mit „Ja“ für die neue Führung. Dem neuen KFD-Team gehören somit Agnes Böckenholt, Annette Buddelwerth, Maria Buddelwerth, Gisela Fugel, Maria Laumann , Brigitte Pohlschmidt, Mechthild Schulke sowie Barbara Wienker an.

Zuvor jedoch war es an den bisherigen Teamsprecherin Rita Vogelsang, die Jubilare auszuzeichnen. Seit einem Vierteljahrhundert engagieren sich Maria Laumann, Waltraud Mulder, Monika Warthorst und Elisabeth Wessel in der Füchtorfer KFD. Abgerundet wurde die Jahreshauptversammlung , an der auch Präses Norbert Ketteler teilnahm, durch ein gemeinsames Essen. Dieser richtete einige Worte an die Frauen und wagte einen Ausblick. Im Zentrum stand dabei die für Juni vorgesehene Fusion der Füchtorfer und Sassenberger Gemeinden. „Natürlich wird es zu Veränderungen kommen, vieles wird aber sicherlich beim Alten und Bewährten bleiben“, gab sich Ketteler zuversichtlich.

Im Verlauf informierte Anne Halbuer vom KFD-Diözesanverband Münster über die vorgenommene Gebührenerhöhung. Zum 1.Januar dieses Jahres stieg der Jahresbeitrag um fünf Euro auf nun 25 Euro. Dieser Schritt sei notwendig geworden, um die vielfältigen Tätigkeiten des Frauenverbands finanzieren zu können. Das Engagement der KFD gehe dabei über den kirchlichen Bereich hinaus. So engagiere man sich auch im politischen Bereich und könne zahlreiche Erfolge verbuchen.

Ebenfalls im Rahmen der Versammlung wurde das Jahresprogramm vorgestellt. Als Höhepunkt darf hierbei die Dank-Messe zum 110-jährigen Bestehen der Füchtorfer KFD bezeichnet werden, welcher am 5. September gefeiert wird.

Nächster Termin ist der Kartenvorverkaufsstart für bunte Abende und Nachmittage im Pfarrheim am 24. Januar. Am 28. Januar um 8 Uhr lädt die KFD zur Gemeinschaftsmesse mit anschließendem Frühstück im Pfarrheim. Weitere Informationen können die Mitglieder dem neuen Programm entnehmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2988814?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852490%2F4852502%2F
Nachrichten-Ticker