Lindenallee am Schloss Harkotten von Brandkrustenpilz befallen
Bäume müssen gefällt werden

Füchtorf -

Seit einiger Zeit bereiten die Bäume der zum Schlosskomplex Ketteler-Harkotten führenden Lindenallee den Zuständigen große Sorge.

Dienstag, 10.02.2015, 17:02 Uhr

Circa 50 Prozent der vermutlich bereits im frühen 19. Jahrhundert gepflanzten Sommerlinden ließen einen Befall mit dem Brandkrustenpilz befürchten. Nun ist es bittere Gewissheit: Ein vom Eigentümer, Friedrich-Carl Freiherr von Ketteler , beauftragtes Sachverständigengutachten hat ergeben, dass von den heute noch stehenden 65 Sommerlinden der Allee 36 Bäume vom Brandkrustenpilz befallen sind. Der Brandkrustenpilz ist ein Holzfäuleerreger, der seine Wirte über Verletzungen, z.B. Wurzelschäden, große Astungen, Zwieselausbrüche u. Ä. befällt. Ein Befall und die damit verbundene Holzfäule können im gesamten Holzkörper auftreten und in der Endphase zum statischen Versagen des infizierten Baumes führen. Um Personenschäden ausschließen zu können, müssen die Linden zeitnah gefällt werden. Um das Erscheinungsbild der Allee wiederherzustellen, sollen im Herbst neue Bäume angepflanzt werden. Die genaue Abstimmung erfolgt mit der Denkmalbehörde und beinhaltet auch, dass den klimatischen Bedingungen Rechnung getragen wird. Aufgrund der Fällarbeiten wird die Allee von Donnerstag bis voraussichtlich Samstag (14. Februar) gesperrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3062032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852490%2F4852501%2F
Nachrichten-Ticker