Versammlung des RV St. Hubertus
Reiter setzen auf bewährte Kräfte

Füchtorf -

Die Mitglieder des Reitvereins St. Hubertus Füchtorf setzen auch zukünftig auf das bewährte Vorstandsteam. Gemeinsam blickten die Pferdefreunde bei der Generalversammlung am Samstagabend auf ein ereignisreiches Jahr voller sportlicher Höhepunkte zurück.

Dienstag, 24.03.2015, 10:03 Uhr

Der Vorstand hat sich bewährt  und bleibt mit gleicher Führungsspitze aktiv: (vordere Reihe, v. l.): Anja Hartmann, Stefanie Oertker-Büdenbender und Toni Gäher. (hintere Reihe, v. l.): Anja Brinkmann, Norbert Rüter, Jürgen Finnemeier, Andreas Rüter, Kathrin Nierkamp, Iris Hörstkamp und Sylvia Düsing.
Der Vorstand hat sich bewährt  und bleibt mit gleicher Führungsspitze aktiv: (vordere Reihe, v. l.): Anja Hartmann, Stefanie Oertker-Büdenbender und Toni Gäher. (hintere Reihe, v. l.): Anja Brinkmann, Norbert Rüter, Jürgen Finnemeier, Andreas Rüter, Kathrin Nierkamp, Iris Hörstkamp und Sylvia Düsing. Foto: Oertker

Stefanie Oertker-Büdenbender, erste Vorsitzende des Reitvereins St. Hubertus Füchtorf , freute sich am Samstagabend die zahlreich erschienen Vereinsmitglieder zur Generalversammlung in der Gaststätte Artkamp-Möllers begrüßen zu können. Gleich im Anschluss gab sie das Wort an Kathrin Nierkamp, die stellvertretend für Schriftführerin Karin Cappenberg das Protokoll der letzten Generalversammlung vortrug. Anja Hartmann erinnerte in dem folgenden Geschäfts- und Vereinsbericht an die Höhepunkte aus dem vergangenen Vereinsjahr. Neben diversen Arbeitsaktionen rund um die Reithalle, die Teilnahme am Spargelfrühling und dem Schnuppernachmittag für Kinder, waren erneut das Reitturnier am ersten Juliwochenende, die Fuchsjagt und auch die Nikolausfeier mit weihnachtlichem Flair und 130 begeisterten Kindern schöne Veranstaltungen, die in jedem Jahr erneut Spaß bereiten. Ein großer Dank galt den vielen zahlreichen Helfern, die den Verein durch ihr tatkräftiges Mitwirken stets unterstützen. Die beiden Kassiererinnen Sylvia Düsing und Anja Brinkmann gaben Einblicke in die gute, finanzielle Lage des Vereins, der aktuell 143 Mitglieder hat. Die Kassenprüfer Silvia Herte und Alexandra Papapetrou hatten im Vorfeld die einwandfreie Kassenführung geprüft, sodass eine Entlastung des Vorstandes sogleich erfolgte. Eine neue Kassenprüferin für Silvia Herte galt es im Anschluss zu wählen, Alina Rüter wird dieses Amt zukünftig übernehmen. Auch die geheime Wahl für den Posten als zweiten Vorsitzenden ging schnell über die Bühne, mit eindeutiger Mehrheit wurde Toni Gäher wiedergewählt. Anja Hartmann ließ sich erneut zur Wahl der Geschäftsführerin aufstellen und wird dieses Amt nach Wiederwahl weiterhin ausführen. Rege Diskussionen entwickelten sich zum Ende der Versammlung, denn der Vorstand hatte einige Änderungen für das neue Jahr vorzuschlagen. So wird nach deutlicher Abstimmung künftig eine Aufnahmegebühr von 50 Euro für neue Vereinsmitglieder veranschlagt. „Wir haben uns zu diesem Punkt lange Gedanken gemacht und hoffen mit dieser Gebühr auf langfristige Mitgliedschaften in unserem Verein“, betonte Oertker-Büdenbender. Auch werden die zu leistenden Arbeitsstunden, die bisher zehn Stunden pro Jahr betrugen, auf 15 Stunden hochgesetzt. Zusätzlich fallen künftig zehn weitere Arbeitsstunden an den Turniertagen an, diese können durch Kuchenspenden oder auch durch Familienmitglieder abgegolten werden. Eine Meldung der geleisteten Stunden bis zum 15. Dezember an Sarah Röttger muss eigenverantwortlich durchgeführt werden. Ein letztes Thema bereitet dem Vorstand wohl weiterhin Bauchschmerzen, denn die Anmeldungen bei der Voltigier- Gruppe sind auf Grund der Ganztagsschulen rückgängig, den Kindern fehlt leider die Zeit für diesen Sport, so dass sich die Gruppe momentan nicht mehr rechnet. Eine Lösung konnte am Samstag nicht gefunden werden, der Verein hofft sehr auf neue Anmeldungen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3154035?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852490%2F4852500%2F
Nachrichten-Ticker