LMC feiert 60. Geburtstag
Camperherzen schlagen höher

Sassenberg -

Offenbar hat Petrus ein Herz für Camper. Der Wohnmobile- und Wohnwagenhersteller LMC feierte am Wochenende den 60. Geburtstag mit einem großen Fest – und der Herbst zeigte sich von seiner goldigsten Seite.

Montag, 05.10.2015, 11:10 Uhr

Angelika und Burkhard Hübner  lassen sich von Ulrich Stephan (r.) die Ausstattung des Jubiläumswohnmobils erklären.
Angelika und Burkhard Hübner  lassen sich von Ulrich Stephan (r.) die Ausstattung des Jubiläumswohnmobils erklären. Foto: Bulla

Tausende Besucher strömten bei Sonnenschein zum Tag der offenen Tür an die Rudolf-Diesel Straße. Darunter viele eingeschworene Camper, aber auch Neueinsteiger, die sich von den Angeboten und Showeinlagen regelrecht begeistert zeigten. Zudem hatte das Unternehmen zum Geburtstag seine Produktionshallen weit geöffnet.

Der Blick auf die Arbeitsplätze war höchst interessant. „Viele glauben, wir kaufen unsere Holzbauteile von Zulieferern. Das stimmt nicht. Wir fertigen alles direkt vor Ort“, erzählte Christian Münsterkötter und wies auf die großen Maschinen hin. Er ist Auszubildender zum Tischler bei LMC und war am Jubiläumswochenende dafür zuständig, den Gästen die Lehrwerkstatt zu zeigen. Der Teenager im dritten Lehrjahr ist begeistert von den Möglichkeiten, die ihm seine Firma bietet, die aktuell 500 Mitarbeiter und 18 Auszubildende zählt. „Wir produzieren nicht nur, sondern haben auch tolle handwerkliche Aktionen“, erklärte der Lehrling. Er selbst hat in einem der Projekte eine Gitarre aus Holz gebaut, die unter anderem in der Ausstellung gezeigt wurde.

Selbst Hand anlegen konnten die Besucher aber auch. Es gab eine Kreativ-Werkstatt, in welcher sie einen Wohnwagen komplett zusammenbauen konnten. Nun, genau genommen nur einen im Miniformat. Die Holzbauteile des Bausatzes wurden von Niklas Isringhausen und Thomas Meinersmann, beide ebenfalls in der Ausbildung, herausgegeben. Schnell gab es keine Teile mehr. „Das hätten wir nicht gedacht. Nach nur drei Stunden waren bereits alle 500 Bausätze weg“, wunderten sich die beiden.

Auch die junge Besucherin Lia Knüwel stand in der Schlange und wartete auf Nachschub. Sie war zusammen mit ihrer Tante Sylvia Rossel aus Wadersloh angereist. Beide möchten echte Camper werden. Da bot es sich natürlich an, in Sassenberg gründlich für das neue Hobby zu recherchieren. Auch die beeindruckenden Präsentationen der Firma Stihl lockte viele Besucher. Auf der Open-Air-Bühne am LMC-Gelände wurde eine aktionsreiche Show im Sportholzfällen gezeigt. Die war allerdings eher etwas für die Männer.

Aber der Höhepunkt für die meisten Campingfreunde war wohl die Ausstellung der 40 exklusiven Wohnmobile, die besichtigt und gekauft werden konnten. Als besonders beliebt erwies sich hier die mit allerlei Extras voll gepackte Jubiläumsausführung zum Spezialpreis, die es nur in diesem Jahr zu kaufen gibt. Ulrich Stephan hatte jedenfalls alle Hände voll zu tun und flitzte von einem Besucher zum anderen. „So soll es sein. Das zeigt: Wir haben alles richtig gemacht“, bemerkte der Verkäufer noch, bevor er sich dem nächsten Kunden zuwendete.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3548019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852490%2F4852493%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker