First-Class-Kleiderbörse
Exklusive Schnäppchen

Füchtorf -

Hochwertige Markenmode lockte am 1. Mai zahlreiche Besucher zur First-Class-Kleiderbörse in den Annensaal auf Harkotten. Gut erhaltene und zum fairen Preis erstandene Designerschnäppchen bereiteten vor allem shoppingfreudigen Damen großen Spaß. Der Erlös geht zur Freude der Initiatorinnen erneut an zahlreiche soziale Einrichtungen.

Montag, 02.05.2016, 06:05 Uhr

Die Initiatorinnen Karen Herzogin von Urach, Siggi Spiegelburg, Myriam Freifrau von Korff und Annette Niermann, Bürgermeisterin aus Bad Iburg, waren am Sonntag neben all den weiteren Helfern ein starkes Team
Die Initiatorinnen Karen Herzogin von Urach, Siggi Spiegelburg, Myriam Freifrau von Korff und Annette Niermann, Bürgermeisterin aus Bad Iburg, waren am Sonntag neben all den weiteren Helfern ein starkes Team Foto: Oertker

Schon um 10 Uhr füllten sich am Sonntag die Parkplätze auf Harkotten, die Türen waren noch verschlossen, da standen bereits unzählige Besucher vor dem Annensaal Schlange, um ab 11 Uhr ein Modeschnäppchen zu ergattern. Weit über die Kreisgrenzen hinaus ist die First-Class-Kleiderbörse bekannt und richtet sich an Kundinnen, die hochwertige Markenkleidung stöbern und kaufen möchten. Dutzende Frauen tummelten sich zwischen den vielen Kleiderständern mit über 2000 Stücken, ob Schuhe, Hosen, Röcken, Blusen oder Mäntel und Hüte, Mode von Kopf bis Fuß ließ das Shoppingherz höher schlagen. Auch die Begleiter kamen auf ihre Kosten, drei Kleiderständer mit Herrenmode aber vor allem leckerer Kaffee und Kuchen im Annensaal oder frische Spargelgerichte im Sonnenschein vor dem Wappensaal ließen keine Wünsche offen.

„Wir sind jedes Jahr hier, der 1. Mai auf Harkotten ist ein fester Termin in unserem Kalender“, berichteten Axel und Marlies Müller aus Lienen , die erstmals ihr Freundin Ingrid Kleibrink aus Lengerich mitgebracht hatten und gemeinsam auf Schnäppchenjagd gingen. „Das Wetter ist wunderbar, wir freuen uns über den großen Ansturm und das tolle Feedback der Gäste“, betonte Myriam Freifrau von Korff stolz über die Kleidervielfalt für jede Jahreszeit.“ Auch Siggi Spiegelburg und Karen Herzogin von Urach als Mitinitiatorinnen der Kleiderbörse sowie Annette Niermann, Bürgermeisterin aus Bad Iburg und Vorstandsmitglied des Fördervereins für Harkotten unterstützten den Tag über tatkräftig, schließlich gilt der Erlös auch in diesem Jahr verschiedenen guten Zwecken.

Im Sinne von Mitinitiatorin Alexandra Herzogin von Croy, die vor gut einem halben Jahr gestorben ist wird weiterhin das Mutter-Kind-Zentrum in Dülmen unterstützt. Ebenfalls geht der Erlös an MCRC-Adis Abeba, an die Kindernothilfe, die Anna-Konstantin-Förderung sowie an ein neues Schulprojekt im Herrenhaus Harkotten.

Mit der nicht verkauften Kleidung soll das Borchert-Theater in Münster unterstützt werden, das beim Hochwasser seinen gesamten Fundus verloren hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3971745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852477%2F4852485%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker