Sekundarschüler spenden an Königskinder
„Wir lassen keinen im Regen stehen“

Sassenberg -

Eine Spende in Höhe von 350 Euro überreichten am Dienstagmorgen Schüler der Sekundarschule an die „Königskinder gGmbH“ aus Münster. Neben 300 Euro, die die Schüler im Rahmen mehrerer Aktionen gesammelt hatten, steuerte die Klasse 6a weitere 50 Euro aus dem Kuchenverkauf während des Nikolaus-Turniers bei.

Donnerstag, 23.02.2017, 05:02 Uhr

Die Sekundarschüler überreichten eine Spende über 350 Euro an die „Königskinder“.
Die Sekundarschüler überreichten eine Spende über 350 Euro an die „Königskinder“. Foto: Irmler

Stellvertretend für den Ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche stellten Jutta Meibeck und Ursula Mehne dessen Arbeit vor. Aktuell begleite man 30 Familien in Münster , aber auch in den Kreisen Coesfeld , Steinfurt und Warendorf. Vom Zeitpunkt der Diagnose an stehen die rund 50 geschulten Ehrenamtlichen den Familien zur Seite. Dabei geht es auch darum, Geschwisterkinder zu begleiten, ihnen einen möglichst normalen Alltag zu ermöglichen.

„Wir haben eine lebensbejahende Einstellung“, erläuterte Meibeck im Gespräch mit den Schülern. In Vätergruppen, bei Mütterfrühstücken oder im Rahmen von Festen bringe man die Familien zusammen. „Ich bin richtig stolz auf euch, dass euch ein soziales Engagement so wichtig war. Ich bin mir sicher, dass das Geld Kindern zugutekommen wird, die in einem schwierigen Lebensabschnitt sind“, betonte Jürgen Schürenkamp .

Das Betreuungsangebot ist groß: vom Frühchen mit starken körperlichen Einschränkungen bis hin zu Kindern und Jugendlichen, die eine Krebsdiagnose erhalten haben. Bis zum 25. Lebensjahr sei man ihrer Seite, so Meibeck. „Wir lassen keinen im Regen stehen. Manchmal gibt es auch erfreuliche Entwicklungen, so dass die Kinder geheilt werden können.“ In jedem Fall begleite man die Hinterbliebenen noch über Jahre und versuche, bei der Trauerbewältigung zu helfen. „Die Begleitung der Familien ist in solchen Situationen unglaublich wichtig. Ich bin wirklich beeindruckt von der Vielfältigkeit Ihrer Arbeit“, zollte ihnen Schürenkamp seinen Respekt. Aufgrund dieses offenen Gesprächs während der Spendenübergabe zwischen den engagierten Schülern und den Vertreterinnen der „Königskinder“ deutete Schürenkamp an, dass die Schule auch in Zukunft die Arbeit der Münsteraner unterstützen wolle.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4649419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852473%2F4852475%2F
Nachrichten-Ticker