Speed-Spending-Aktion der Lehrerinnen
846 Euro in vier Minuten

Füchtorf -

Im Rahmen des Programms am Rosenmontag hatte Prinz Christian I. mit Paragraf 10 seiner Prinzenrede eine Aufgrabe an die Lehrerinnen der Grundschule erteilt:

Freitag, 03.03.2017, 20:03 Uhr

Die Lehrerinnen sammelten am Rosenmontag auf dem Schulhof in vier Minuten 846 Euro ein.
Die Lehrerinnen sammelten am Rosenmontag auf dem Schulhof in vier Minuten 846 Euro ein. Foto: Ulrich Lieber

Im Rahmen des Programms am Rosentmontag hatte Prinz Christian I. mit §10 seiner Prinzenrede eine Aufgrabe an die Lehrerinnen der Grundschule erteilt:

§10: Seit Kurzem bin ich als zweiter Vorsitzender im Förderverein der Grundschule aktiv. Der Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, die Grundschule sowohl bei der gezielten Förderung der Schüler als auch bei der Schulhofgestaltung zu unterstützen. Ein aktuelles Beispiel ist da der Beitrag zur Neugestaltung des Schulbolzplatzes – sowohl durch finanzielle Mittel als auch durch tatkräftige Eigenleistungen.

Der Vorstand des Fördervereins und viele Eltern sind hierfür das ganze Jahr aktiv. Am Rosenmontag sollen es nun die Lehrer sein, die für den Förderverein alles geben. Ich verpflichte die Lehrer der Grundschule, im Rahmen einer „Speed-Spending-Aktion“ am Rosenmontag für den Förderverein auf dem Schulhof auf Spendenfang zu gehen. Nähere Informationen zur Aktion wird die Vorsitzende des Fördervereins, Melanie Querdel , geben können.

In nicht einmal vier Minuten schafften es die Lehrerinnen, insgesamt 846 Euro einzusammeln und die Kasse des Fördervereins somit erheblich aufzubessern. Dafür bedankt sich das Prinzenpaar und der Förderverein bei allen Narren, die sich an der Aktion beteiligt haben. Neben den laufenden Unterstützungen für Schulmittel jeglicher Art bietet die Spende auch die Gelegenheit, das Projekt Bolzplatz auf dem Schulgelände zu fördern. Auch das Lehrerkollegium freut sich sehr über die Spendenbereitschaft und konnte so das vom Prinzen verhängte Hausaufgabenfrei am Dienstag gut verschmerzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4679369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852473%2F4852474%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker