8. Füchtorfer Spargelfrühling
Neue Spargelkönigin wird gekürt

Füchtorf -

Was gut ist, darf gerne lange bleiben. Das haben sich auch die Verantwortlichen der Interessengemeinschaft Füchtorfer Spargelanbauer gedacht und die Regentschaft einer Spargelkönigin auf zwei Jahre festgelegt. So neigt sich nun auch für die amtierende Spargelkönigin Katharina I. (Kellermann) die Zeit als Regentin dem Ende entgegen. Wer die Nachfolge als Repräsentantin des Spargeldorfes und des Gemüses antreten wird, ist momentan ein gut gehütetes Geheimnis der Spargelanbauer. Gertrude Hüchtker-Knemeyer und Manuela Kreienbaum als verantwortliches Königinnen-Komitee hüllen sich in Schweigen.

Sonntag, 09.04.2017, 23:04 Uhr

Spargelkönigin Katharina I. durfte im vergangenen Jahr die Spargelfahne hissen. In diesem Jahr dankt sie ab und wird die Aufgabe an ihre mit Spannung erwartete Nachfolgerin übergeben.
Spargelkönigin Katharina I. durfte im vergangenen Jahr die Spargelfahne hissen. In diesem Jahr dankt sie ab und wird die Aufgabe an ihre mit Spannung erwartete Nachfolgerin übergeben. Foto: Arbeitsgemeinschaft Füchtorf

Die Vorfreude ist auf jeden Fall groß, und wenn das Geheimnis am 23. April gelüftet wird, dann ist ganz Füchtorf wieder auf den Beinen. Mit der offiziellen Eröffnung der Spargelsaison ist es an diesem Tag nämlich nicht getan, denn bereits zum 8. Mal findet der Füchtorfer Spargelfrühling statt, eine Veranstaltung für die ganze Familie, die vor allem auch für die kleinen Gäste viel zu bieten hat.

Für das Dorffest, das neben Füchtorfern selbst auch viele Gäste aus Nah und Fern anlockt, haben sich die Verantwortlichen aus der Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine sowie der Interessengemeinschaft Füchtorfer Spargelanbauer einige Highlights ausgedacht.

Die Vereinsvertreter trafen sich kürzlich, um ihre Ideen für den Beitrag zum Füchtorfer Spargelfrühling auszutauschen und den Planungsstand zu besprechen. Informationsangebote, Spiele für Jung und Alt, kulinarische Leckerbissen in fester und flüssiger Form sowie natürlich auch ein Unterhaltungsprogramm werden für Kurzweil rund um den Dorfmittelpunkt Tie sorgen.

Günstige Unterhaltungs- und Spielangebote für Kinder sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor des beliebten Frühlingsfests . „Wenn die Kinder zufrieden sind, sind es die Eltern auch“, weiß Daniel Benefader , Sprecher des Orgateams der Arbeitsgemeinschaft. „Dazu verzichten wir ganz auf Karussells und sonstige kostspielige Kirmes-Attraktionen. Der Reiz liegt darin, sich mit wenig Geld den ganzen Tag im Dorf aufhalten zu können und dabei viel zu erleben.“ Dass das sehr gut funktioniert, davon wissen alle Besucher der vorangegangenen Feste zu berichten und haben die Veranstaltung so über Mund-zu-Mund-Propaganda weiter beflügelt. Grundlage dafür ist die Ideenvielfalt und das Engagement der Füchtorfer Vereine, die sich jedes Jahr aktiv in die Gestaltung des Spargelfrühlings einbringen.

Aber auch für die älteren Besucher gibt es viel zu erleben. Neben den bewährten Attraktionen gibt es neue beteiligte Gruppierungen, die interessante Ausstellungsstücke aus der ländlichen Vergangenheit zur Verfügung stellen.

Für die Tombola mit tollen Preisen sorgen erneut Oldtimerfreunde der Füchtorfer Feuerwehr, die in diesem Zusammenhang auch ihren Feuerwehroldtimer ausstellen.

Das Programm beginnt um 11 Uhr mit dem Aufstellen des Vereinsbaumes und musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug. Am frühen Nachmittag wird der Hegering bei seiner Hundevorführung das Können der Vierbeiner vorstellen, bevor um 14 Uhr auf der Hauptbühne die Spargelsaison offiziell eröffnet wird. Dann wird auch das Geheimnis um die neue Spargelkönigin gelüftet. Im weiteren Verlauf erwartet die Gäste ein buntes Bühnenprogramm auf dem Tie mit Tänzen und Kinderbelustigung. Durch weitere Veranstaltungen an diesem Wochenende wird der Füchtorfer Spargelfrühling zusätzlich bereichert und sorgt für ein buntes Gesamtprogramm. So lädt beispielsweise der SC Füchtorf am Samstag, 22. April, zum vierten „Füchtorfer Spargel-Cup“. Zu diesem U11-Jugendturnier werden Mannschaften renommierter Vereine – auch aus dem europäischen Ausland – erwartet.

Bereits einen Tag zuvor wird Füchtorf wieder zum Schauplatz der 2CV KitCar-Szene. Das nunmehr achte Münsterländer Lomax-Treffen läuft über drei Tage im Spargeldorf und findet seinen Abschluss mit einem Hupkonzert und anschließender Fahrzeugausstellung auf dem Füchtorfer Spargelfrühling im Dorf.

Ein reichhaltiges und vor allem abwechslungsreiches Programm, das die Füchtorfer sich wieder vorgenommen haben für ihr Frühlingsfest. „Dass das so funktioniert liegt an der hervorragenden Zusammenarbeit der Vereine und dem Engagement jedes Einzelnen“, freut sich Klaus Hölscher, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine auf den 8. Füchtorfer Spargelfrühling.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4757622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F4852473%2F4894350%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker