Fahrradprüfung an der Johannesschule
51 Schüler jetzt fit für den Straßenverkehr

Sassenberg -

Stolz nahmen 51 Viertklässler der Johannesschule am Donnerstagmorgen ihren „Fahrrad-Führerschein“ entgegen. Sie hatten die Radfahrprüfung erfolgreich absolviert und unter den strengen Augen der Lehrer und Eltern alle Aufgaben im Straßenverkehr gemeistert.

Freitag, 05.05.2017, 05:05 Uhr

Radfahrprüfung: An der Johannesschule absolvierten am Donnerstag 51 Kinder erfolgreich ihre Prüfung und erhielten den „Fahrrad-Führerschein“.
Radfahrprüfung: An der Johannesschule absolvierten am Donnerstag 51 Kinder erfolgreich ihre Prüfung und erhielten den „Fahrrad-Führerschein“. Foto: Ulrich Lieber

Unter der Leitung der Sachkundelehrerin Margareta Hagedorn hatten die Schüler sich sei Anfang März auf die theoretische Prüfung vorbereitet. Aber auch praktisch wurde fleißig geübt, denn auf dem Schulhof wurde im geschützten Raum an vier Tagen das theoretisch Gelernte ausprobiert. Dabei wurden auch regelmäßig die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Um auch die Eltern mit ins Boot zu holen, fand am 21. März ein Elternabend mit dem Polizei-Verkehrsexperten Theo Pier statt, der die Eltern dann am 28. März auch praktisch auf einer Fahrt durch Sassenberg schulte. Am 31. März und am 7. April gab es dann auch eine Radfahrausbildung für die Schüler, die in Zweier- und Dreiergruppen das richtige Fahren lernten. In den vergangenen Wochen hatten dann die Eltern die Aufgabe, mit ihren Kindern zu üben, um sie fit für die Radfahrprüfung zu machen. Mit Erfolg!

Die theoretische Prüfung fand am 27. April statt, und die praktische Übung erfolgte nun am Donnerstagvormittag wieder in Kleingruppen, begleitet von den Eltern. Zum Abschluss erhielten alle Schüler eine Plakette für ihr Fahrrad – sofern es verkehrstechnisch in Ordnung war – und einen Fahrradpass sowie ein kleines Präsent von der Sparkasse. Deren Leiter Robert Weihrauch, selbst dreifacher Vater, dankte zudem den Eltern für deren Engagement mit einem leckeren Frühstück. Schulleiterin Maria Erdmann war ebenfalls voll des Lobes: „Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe der Eltern, und ich finde es toll, dass sie das übernommen haben.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4810497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Fotostrecke vom Karnevalsumzug: ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Nachrichten-Ticker