Auf zur Baccumer Mühle
44 Jungen und Mädchen starten ohne Handy in die Ferienfreizeit

Für 44 Kinder und elf Betreuer begann am Sonntagmorgen der Höhepunkt der Sommerferien. In zwei Bussen mitsamt Fahrradanhängern ging es auf zur Baccumer Mühle in Lingen.

Montag, 31.07.2017, 13:07 Uhr

Auf zur Baccumer Mühle : 44 Jungen und Mädchen starten ohne Handy in die Ferienfreizeit

Getreu dem Motto „30 Jahre – da feiern selbst die Helden“ warten auf die 24 Mädchen und 20 Jungen zehn spannende Tage mit vielen Aktionen. Auch in diesem Jahr setzt das Betreuerteam eine gute Tradition fort: Smartphones &Co. bleiben zu Hause. „Natürlich dürfen sie sich mal bei ihren Eltern melden. Aber grundsätzlich sind die Kinder den ganzen Tag beschäftigt. Es klappt wirklich sehr gut“, weiß Betreuer David Ruhe zu berichten. Schließlich stehen unter anderem eine Mühlenrallye, Tartanspiele und ein Schwimmbadbesuch auf dem Programm. Dank der mitgenommenen Fahrräder kann auch problemlos die Umgebung erkundet werden. „Wir freuen uns auf zehn Tage Sonnenschein, Spiel und Spaß.“ Ähnlich geht es Mika, der bereits zum dritten Mal mit auf große Fahrt geht: „Am meisten freue ich mich auf das Schwimmbad und die vielen Aktionen, die wir mit der Gruppe machen.“ Die bisherigen Ferienlager haben ihm so gut gefallen, dass er gleich einige seiner Freunde überzeugte, ebenfalls mitzufahren. Kurz vor der Abfahrt spendete Pfarrer Andreas Rösner den Reisesegen. Zugleich äußerte er augenzwinkernd eine Bitte: „Ärgert die Betreuer nicht so sehr.“ Am kommenden Donnerstag stattet Rösner der Gruppe einen Besuch ab.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5043860?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker