Wiltmann stellt neue Azubis vor
Erster Tag für den Firmen-Nachwuchs

Sassenberg / Peckeloh -

Seit jeher nimmt die Ausbildung beim Familienunternehmen Wiltmann einen hohen Stellenwert ein. Und so präsentiert der Peckeloher Betrieb auch in diesem Jahr wieder sieben neue Azubis, davon zwei aus dem benachbarten Sassenberg.

Mittwoch, 02.08.2017, 08:08 Uhr

Ein starkes Team: Zum 1. August begrüßte die Wiltmann-Spitze um Geschäftsführer Dr. Ingmar Ingold nicht nur die neuen Auszubildenden, sondern zeichnete auch Mitarbeiter für ihr langjähriges Engagement aus.
Ein starkes Team: Zum 1. August begrüßte die Wiltmann-Spitze um Geschäftsführer Dr. Ingmar Ingold nicht nur die neuen Auszubildenden, sondern zeichnete auch Mitarbeiter für ihr langjähriges Engagement aus. Foto: Ines-Bianca Hartmeyer

In den kommenden Jahren zum Fleischer ausgebildet werden Sascha Riepe (Versmold), Henrick Uhlemeyer (Steinhagen) sowie Rene Ruhnke (Hilter a.T.W). Für den Ausbildungsgang „Fachkraft für Lebensmitteltechnik“ entschieden sich Sven Erik Leimkühler (Versmold) sowie Nico Kröger (Versmold), der als Nachrücker erst am 1. September startet.

Industriekaufleute werden die beiden Sassenberger Miles-Luca Bendick sowie Katrin Lünstroth, wobei Bendick bei Wiltmann zuvor bereits eine Ausbildung zum Fleischer erfolgreich durchlaufen hatte.

Dafür, dass in Peckeloh selten Mangel an Bewerbern herrscht, sorgt unter anderem die Firmenphilosophie, ehemalige Azubis in der Regel zu übernehmen. So nahmen jetzt Melanie Dambietz (Fachkraft für Lebensmitteltechnik), Michael Wohlfahrt (Fleischer) und Jan Meimann (Fleischer) nicht nur die Glückwünsche für ihre bestandenen Prüfungen entgegen, sondern freuten sich auch über die Weiterbeschäftigung in dem Familienbetrieb.

Bereits im Januar haben neben Miles-Luca Bendick folgende Auszubildende ihre Lehre abgeschlossen: Jan Schalkam (Industriekaufmann), Rike Schierloh (Industriekauffrau), Philipp Pieck (Informatikkaufmann), Nicolai Schwunk sowie Sawwas Hotomanidis (beide Fachkraft für Lebensmitteltechnik). Auch sie verstärken – mit Ausnahme Hotomanidis‘, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat – in Zukunft das 800 Mitarbeiter umfassende Team.

Zudem standen Ehrungen auf dem Programm: Für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit zeichnete Geschäftsführer Dr. Ingmar Ingold Heinz-Bernd Klaas (Rohwurst-Verarbeitung) und Peter Steinmeier (stellvertretender Hauptabteilungsleiter Frischwurstherstellung) aus. Auf zehn Jahre Betriebszugehörigkeit blicken Caroline Mertens (Controlling) und Ivan Vusic (Kochwurst-Vorbereitung) zurück.

Für das Jahr 2018 sind erste Ausbildungsplätze schon jetzt vergeben, verriet Robert Scherr von der Personalabteilung. Noch sind aber einige Stellen frei. „Bewerbungen nehmen wir immer gern“, freut sich Scherr auf Zuschriften.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5049846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker