Militär-WM offiziell eröffnet
Internationales Flair

Sassenberg -

Das erlebt Sassenberg auch nicht alle Tage: Rund 150 Sportler aus 21 Nationen marschierten am Donnerstagabend auf dem Mühlenplatz auf. Die Sportsoldaten starten heute bei der Militär-Weltmeisterschaft im Triathlon rund um den Feldmarksee.

Samstag, 05.08.2017, 06:08 Uhr

Auf dem Mühlenplatz kündet jetzt die CISM-Fahne von dem sportlichen Großereignis in der Hesselstadt.Oberst Michael Maul, Kommandeur der Bundeswehrsportschule und Schirmherr, erklärte die WM offiziell für eröffnet.Dieses Bild bietet sich den Sassenbergern nicht alle Tage: Rund 150 Sportsoldaten aus insgesamt 21 Nationen marschierten auf dem Mühlenplatz ein.
Auf dem Mühlenplatz kündet jetzt die CISM-Fahne von dem sportlichen Großereignis in der Hesselstadt.Oberst Michael Maul, Kommandeur der Bundeswehrsportschule und Schirmherr, erklärte die WM offiziell für eröffnet.Dieses Bild bietet sich den Sassenbergern nicht alle Tage: Rund 150 Sportsoldaten aus insgesamt 21 Nationen marschierten auf dem Mühlenplatz ein. Foto: Jaqueline Kaldewey

Am Donnerstagabend stand auf dem Mühlenplatz zunächst einmal die Disziplin „Gleichschritt“ auf dem Programm. In den kommenden Tagen folgen dann am Feldmarksee Schwimmen, Radfahren und Laufen, und zwar auf allerhöchstem Niveau! Denn in diesem Jahr ist der Sassenberger Triathlon nicht nur ein nationales Großereignis – sondern zugleich Austragungsort der 19. Militär-Weltmeisterschaft im Triathlon.

Rund 150 Sportsoldaten aus 21 Ländern begrüßten Bürgermeister Josef Uphoff und der Kommandeur der Bundeswehrsportschule in Warendorf, Oberst Michael Maul , bei der offiziellen Eröffnungszeremonie im Herzen der Hesselstadt. Neben Deutschland sind China, Brasilien, Iran, Kanada, Kolumbien, Russland und viele andere Nationen vertreten. Als Ausrichter zeichnen die Bundeswehrsportschule sowie der VfL Sassenberg gemeinsam verantwortlich.

Für die Bürger und geladenen Gäste war der Einmarsch der Nationen in Gleichschritt und Uniform ein nicht alltäglicher Anblick. Bürgermeister Uphoff begrüßte die in strenger Formation stehenden Sportler und erinnerte an die Anfänge des Sassenberger Triathlons, der in diesem Jahr seine 30. Auflage feiert: „Erst war es nur eine kleine Gruppe von Sportlern – daraus ist inzwischen ein Großereignis geworden, auf das wir stolz sind.“ Er wünschte allen Teilnehmern für den Wettkampf viel Erfolg.

Nach einer stimmungsvollen Musikeinlage des Blasorchesters ergriff General Major Kai-Ping als Repräsentant aus China das Wort, bevor der feierliche Moment des Fahnehissens folgte: Schon bald kündete die CISM-Flagge auf dem Mühlenplatz von dem sportlichen Event. Oberst Michael Maul, Kommandant der Bundeswehrsportschule und Schirmherr der Veranstaltung, erklärte die 19. CISM-Weltmeisterschaft im Triathlon offiziell für eröffnet. „Ich freue mich auf einen fairen Wettkampf und die tolle Atmosphäre am Feldmarksee“, betonte Maul. Unter den Klängen der Nationalhymne des Gastgeberlandes marschierten die Nationen vom Platz, um sich in der Folge auf das Wettkampf-Wochenende einzustimmen.

Am gestrigen Freitag stimmten die Veranstalter letzte technische Details ab. Die Sportler nutzten den Tag unterdessen für gezielte Trainingseinheiten, um auf den Punkt fit zu sein. Denn heute wird es für sie ab 11.15 Uhr ernst. Um 15 Uhr findet die Preisverleihung statt, um 18 Uhr wird die Zeremonie beendet sein.

Zum Abschluss gibt es noch eine Party, bevor am Sonntag alle Nationen wieder abreisen und das „normale“ Triathlon-Geschehen seinen Lauf nimmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5056097?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker