Musik-Kultur
„Ich will etwas bewegen!“

Sassenberg -

Dieser Mann geht seinen Weg und lässt sich nicht unterkriegen – trotz oder gerade wegen einiger Täler, die es zu durchschreiten galt. D-Kais startet mit neuer Single, neuer TV-Rolle und neuer Ausbildung durch.

Mittwoch, 15.11.2017, 16:11 Uhr

Auch beim Video-Dreh am Maschsee in Hannover verstehen sich D-Kais (l.) und SunnyD.
Auch beim Video-Dreh am Maschsee in Hannover verstehen sich D-Kais (l.) und SunnyD. Foto: Denis Kacar

„Hier wird immer nur alles schöngeredet. Ich möchte nie wieder Kinder weinen sehen!“ Das sind nur zwei prägnante Zeilen des neuen Songs „Horizont“, den der Sassenberger Rapper Daniel Neumann komponiert hat, besser bekannt als D-Kais.

Für die neue Single hat er sich mit Singer und Songwriter SunnyD zusammengetan. „Es geht darum, seinen Nächsten zu lieben, wie sich selbst“, erläutert der 33-Jährige im WN-Gespräch, „egal wie man aussieht, oder wo man herkommt“. „Der Rapper der Herzen“ will etwas bewegen: „Es muss auch Schluss sein mit diesem ganzen unsinnigen Cyber-Mobbing! Ich habe das selbst im Netz erlebt. Wir sollten uns alle mehr wertschätzen.“

„Horizont“ soll am 1. Dezember veröffentlicht werden. Am 25. November findet die erste Live-Vorstellung (handlimitierte „Horizont“-Auflage von zunächst nur 500 Single-CDs) im Nachtcafé Linus in Warendorf statt. Die Veranstaltung ist auf maximal 400 Gäste beschränkt. „Wenn es rappelvoll wird, planen wir zwei Show-Cases“, kündigt D-Kais an. SunnyD wird auch seinen Song „Mehr als nur Freundschaft“ vorstellen.

Der Sassenberger D-Kais ist bekannt durch TV-Auftritte, wie 2015 bei DSDS vor Dieter Bohlen. Dieser ließ kein gutes Haar an ihm, wodurch der Rapper aber eine starke Medienpräsenz erlangte. Aber auch psychische Probleme waren die Folge beim zuvor eher lockeren und lebensfrohen Musiker. „Ich wollte nie wieder auf die Bühne“ erinnert sich Neumann an die Zeit.

Doch nun schöpft der Sassenberger neue Energie. Dafür sorgt sein neues Management „Crownshage Entertainment“. Es brachte D.Kais mit SunnyD zusammen. Und in dessen Heimatort Hannover drehte der Sassenberger auch das neue „Horizont“-Video, das demnächst auch auf Youtube erscheint. Und das ganz ohne typische Rap-Attitüden. „Wir setzen bewusst auf Bodenständigkeit“, betont D-Kais.

D-Kais besuchte die WN-Redaktion.

D-Kais besuchte die WN-Redaktion. Foto: Peter Sauer

Sunny D hat sich vor allem einen Namen gemacht durch die Zusammenarbeit mit den Erfolgs-Djs „Stereoact“ (Hit des Jahres 2016 mit dem Remix von Kerstin Ott`s „Die immer lacht“) auf deren Album er mit dem Song „Tanzen“ vertreten ist.

Der Sassenberger D-Kais ist voller neuer Ideen. Nun startet er auch im Fernsehen – nach einigen Reality-und Showformaten – richtig durch. Er hat eine Hauptrolle für die Sat1-Serie „Auf Streife“ bekommen. Über den Inhalt darf er noch nichts verraten. Nur soviel: „Es wird so richtig spannend werden.“

2018 wird der Sassenberger auch an einem zweiten Standbein arbeiten. „Ich starte eine Umschulung zum Kaufmann im Einzelhandel. Die werde ich im Bereich Telekommunikation absolvieren.“ Um es mit seinem neuen Song zu sagen: D-Kais läuft Richtung Horizont und dahinter geht es, das wusste schon Udo Lindenberg, bekanntlich weiter. Bunter und besser.

Zum Thema

3x2 Tickets für das Meet&Greet am 25. November im „Linus“ verlost D-Kais bei seiner Web-Talkshow „Dkais Talk“ am Sonntag, 19. November, 20 Uhr: www.facebook.com/dkais.music/.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5290958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker