Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg
„Selten war ich so stolz wie heute“

Sassenberg -

Es war eine ganz besondere und auch historische Premiere, denn am Freitag wurden die ersten Entlassschüler der Sekundarschule verabschiedet. 115 glückliche Jugendliche können stolz auf sich sein, denn sie sind Teil der Geschichte dieser Schule, die vor sechs Jahren startete.

Freitag, 29.06.2018, 20:00 Uhr

„Wir sind anders, und das macht uns besonders“ lautete das Motto der 115 Entlassschüler der Sekundarschule.
„Wir sind anders, und das macht uns besonders“ lautete das Motto der 115 Entlassschüler der Sekundarschule. Foto: Ulrich Lieber

Für Schulleiter Stephanus Stritzke ist dieser erste Entlassjahrgang gleichzeitig auch sein letzter, denn er geht mit Ende dieses Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand. Er hat die Aufgabe, die Sekundarschule aufzubauen, mit Bravour erledigt und gibt sie gut aufgestellt in die Hände von Elisabeth Suer.

Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg

1/72
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber
  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg Foto: Ulrich Lieber

Doch zuvor zeigte sich Stritzke in seiner letzten Abschiedsrede sehr emotional und musste am Schluss mit den Tränen kämpfen. Dies sei insgesamt seine 17. Abschiedsrede, aber sie sei besonders. „Ich bin stolz auf Euch. Selten war ich so stolz wie heute, Euer Kapität zu sein.“ Er erinnerte an die Berlin-Fahrt, die er als Geschenk empfand und versicherte den Eltern, dass sie sich auf ihre Kinder verlassen können. „Die Schüler passen aufeinander auf, gehen mit Respekt miteinander um und sorgen sich.“

Zu Beginn seiner Rede hatte Stephanus Stritzke die sechs Jahre Sekundarschule Revue passieren lassen und hatte ein kleines Segelboot mitgebracht, dass ihm seine Stellvertreterin Sigrid Peglau-Dieckmann zum Amtsantritt geschenkt hatte. Es sollte die „Segelstunden“ symbolisieren, die damals eingeführt wurden. Es habe so einige Schwierigkeiten auf dem Weg gegeben, einige Schüler verließen das Boot, andere wurden zum 7. Schuljahr von anderen Schulen aufgenommen. „Diese 14 Flüchtlinge von anderen Schulen haben alle erfolgreich ihren Abschluss gemacht“, freute sich der Schulleiter. Das Schiff sei trotzig durch den Wind gefahren und am Ende hätten alle einen Abschluss gemacht.

Besonders stolz war Stephanus Stritzke darauf, dass von den 115 Schülern 45 die Fachoberschulreife mit Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe erreicht haben. Dabei seien zu Beginn der fünften Klasse nur zwei Schüler mit beschränkter gymnasialer Empfehlung gekommen. „Da soll noch einer sagen, in der Inklusion kann man sein Ziel nicht erreichen.“ 23 Schüler schafften die Fachoberschulreife, 40 Schüler den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Moderater Jürgen Schürenkamp hatte die Feierlichkeiten in der kleinen Herxfeldhalle vor rund 450 Gästen mit dem Schlachtruf der AK18 eröffnet, anschließend überbrachte Nina Offers die Grüße des Fördervereins. Beelens Bürgermeisterin Elisabeth Kamann und Bürgermeister Josef Uphoff freuten sich gemeinsam über den Erfolg der Schüler aus beiden Orten. „Ihr habt uns vor sechs Jahren das Vertrauen gegeben, eine neue Schulform zu besuchen. Ihr dürft stolz sein auf das Erreichte sein, denn Ihr habt bewiesen, dass das längere gemeinsame Lernen erfolgreich ist“, sagte Uphoff. Elisabeth Kamann nahm Bezug auf die WM. „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Ihr habt das erste Etappenziel erreicht. Bleibt mutig und setzt Euch ein. Euch stehen alle Türen offen.“

Musikalisch zeigten sich die Lehrer Michael Wiehagen und Hennig Brandherm, die auf der Gitarre zwei Stücke spielten. „I‘m free“ und „Blowin‘ in the Wind“ begeisterten die Gäste. Der Schulpflegschaftsvorsitzende Andreas Kortenbreer freute sich über den „besonderen Tag“. Die Freude sei aber sicher mit ein wenig Wehmut gemischt, denn lieb gewordene Tagesrituale fallen nun weg. „Nur wer sich auf unbekannte Pfade begibt, kann Neues entdecken“, gab er den Jugendlichen mit auf den Weg. Und wenn mal eine Sackgasse dabei sei, sollten sie nicht den Mut verlieren.

Schülersprecher Jürgen Mangold dankte den Lehrern, der Schulleitung und den Schülern. „Ohne unseren Jahrgang wäre die Schule vielleicht nicht so bekannt geworden“, sagte er. Letztlich hätten die Schüler ein Experiment über sich ergehen lassen müssen. „Wir können alle stolz auf uns sein.“ Nun liege es an den nächsten Jahrgängen, die Schule zu prägen. „Ich hoffe, dass die Schule weiter Gutes von sich hören lässt.“

Die Klassenlehrer des Abschlussjahrgangs sangen zum Abschied „Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind“. Die „Goldtopf-Schüler und Lehrer überreichten Stephanus Stritzke, Sigrid Peglau-Dieckmann und der Sonderpädagogin Lara Denter als Präsent ein großes Bild mit allen Schülern. Ein Dankeschön gab es auch für die SV-Lehrer Corinna Aust und Daniel Voß. Dann war es endlich soweit, und es gab die lang ersehnten Zeugnisse. Bevor es zum Sektempfang nach draußen ging, sang ein Schülerchor noch das Lied „Wake me up“. Anschließend wurde das große Ereignis gefeiert.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5862095?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Abgestürzt? - Polizei und Feuerwehr suchen Fluggerät
Großeinsatz: Abgestürzt? - Polizei und Feuerwehr suchen Fluggerät
Nachrichten-Ticker