Neujahrsempfang in Füchtorf
Gemeinde lebt vom Einbringen

Füchtorf -

Viel Dank für die ehrenamtlichen und beruflichen Kräfte gab es beim Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde in Füchtorf. Und eine ganze Reihe statistischer Daten.

Montag, 07.01.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 15:58 Uhr
Zahlreiche Füchtorfer Gemeindemitglieder waren der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt.
Zahlreiche Füchtorfer Gemeindemitglieder waren der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt. Foto: Theresa Oertker

Mit einem herzlichen Wunsch für ein gutes, gesegnetes und schönes neues Jahr begrüßte Pastor Norbert Ketteler am Samstagabend zahlreiche Gemeindemitglieder zum Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde im Pfarrheim in Füchtorf.

Die Kolpingsfamilie hatte den Empfang vorbereitet und für das leibliche Wohl mit kühlen Getränken und Snacks gesorgt. Begonnen hatte der Abend mit einer Familienmesse mit Chorbegleitung zu dem Thema „Sterne“. Die Kinder Henning Pries , Mathis Buckebrede und Tommy Lüffe gestalteten die Messe als die „Heiligen Drei Könige“ sowie Kalle Weißen als Sternträger mit, Sterne mit Knicklichtern, die verteilt wurden, sorgten für eine besondere Stimmung.

Pastor Norbert Ketteler nutzte den anschließenden Empfang, um den zahlreichen beruflichen und ehrenamtlichen Helfern in der Gemeinde zu danken und einen Blick auf das vergangene und neue Jahr zu werfen. So war 2018 unter anderem durch die Einstellung des neuen Organisten und Chorleiters Christian Ortkras geprägt. Ein besonderer Dank galt Küsterin Elisabeth Wilbränder sowie Elisabeth Picker, Petra Osthold und Marlies Hüffer für die Durchführung der regelmäßigen Kinderkirche. Als besonders erfreulich für das neue Jahr bezeichnete Pastor Kettler, dass mit Alfons Buddenkotte jemanden gefunden ist, der künftig die Pflege des Kirchplatzes übernimmt.

Auch ein Einblick in die Statistik des vergangenen Kirchenjahres interessierte die Mitglieder. So wurden mit 16 Kindern zwei Kinder weniger als im Vorjahr getauft. 28 Kinder empfingen die Erstkommunion während 26 Jugendliche gefirmt wurden. Fünf Paare wurden in Füchtorf getraut, 27 Gemeindemitglieder verstarben, zudem gab es sechs Kirchenaustritte. Weitere Auswertungen werden schon bald nachzulesen sein.

Auch Pfarrer Andreas Rösner ergriff das Wort und dankte allen für das verlässliche Einbringen in der Gemeinde, „davon lebt unsere Gemeinde auch in der Zukunft“. Neben dem Katholikentag waren die Romwallfahrt mit den Messdienern und die Kirchenvorstandswahlen Rösners Höhepunkte des letzten Jahres. Bei gemütlicher Atmosphäre nutzen alle Gemeindemitglieder den weiteren Abend für einen regen Austausch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6304594?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Sonja Jürgens erstattet Anzeige wegen Verleumdung
„Ich bin ziemlich verletzt.“ Als Reaktion auf Gerüchte, die im Wahlkampf gestreut worden sein sollen. hat Sonja Jürgens jetzt Anzeige gegen Unbekannt wegen Verleumdung erstattet.
Nachrichten-Ticker