Vorverkauf erstmals an einem Sonntag
Narren reißen sich um Karten

Füchtorf -

Gewohnt groß war der Andrang am Sonntag bei dem Kartenvorverkauf für die Prinzenproklamation und den Prinzenball in Füchtorf. Auf Wunsch vieler Karnevalsfreunde fand der Vorverkauf erstmals an einem Wochenende statt. Für den Prinzenball sind noch Restkarten erhältlich.

Montag, 04.02.2019, 05:20 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 16:26 Uhr
Der Füchtorfer Elferrat und Prinz Christian II. sind bereit für die jetzt anstehenden närrischen Tage und freuen sich auf ein buntes Programm.
Der Füchtorfer Elferrat und Prinz Christian II. sind bereit für die jetzt anstehenden närrischen Tage und freuen sich auf ein buntes Programm. Foto: Theresa Oertker

In ganz entspannter Atmosphäre erlebten die Füchtorfer Narren am Sonntagmorgen den Kartenvorverkauf für das Saalprogramm des KFV. Bisher fand der Vorverkauf immer dienstags statt, auf Wunsch vieler Füchtorfer in diesem Jahr erstmals an einem Sonntag. Gegen halb neun bildete sich die erste Warteschlange vor der Gaststätte Artkamp-Möllers, ehe um neun Uhr die Türen geöffnet wurden. In den warmen Räumen verlief das Warten auf den Vorverkauf bei Kaffee oder einem kühlen Bier und netten Gesprächen kurzweilig, auch das Rätseln um den neuen Prinzen beim Prinzenlotto verkürzte die Wartezeit, ehe der Elferrat pünktlich um 11 Uhr mit Trillerpfeife den Start für den Vorverkauf einläutete.Pro Person konnten vier Karten erworben werden und auf einem ausgedruckten Saalplan die besten Sitzplätze ausgesucht werden.

Für den Elferrat und alle Aktiven begann die 38. Karnevalssession bereits im November mit der Karnevalseröffnung, es folgten das Winterfest des Elferrates, das Hissen der Fahne und die Besuche des Elferrates bei allen aktiven Gruppen. „In Summe hat der Füchtorfer Karneval unglaublich viele aktiv Mitwirkende. Allein die drei jüngsten Tanzgruppen bestehen aus 60 Füchtorfer Mädchen, wovon die jüngsten Tänzerinnen erst fünf Jahre alt sind“, berichtete Sitzungspräsident Robert Budde .

Für das Saalprogramm verspricht Budde erneut eine bunte Mischung aus Comedy, Musik und Tanz, das ein Publikum jeden Alters begeistern wird.

Bei einer Weinprobe nach dem Kartenvorverkauf suchte der Elferrat am Sonntag noch die besten Tropfen für den Weinausschank auf den Veranstaltungen aus und stimmte sich auf den Besuch bei dem anschließenden Prinzenempfang in Ennigerloh ein. Nachdem sich Daniel Benefader bei der Karnevalseröffnung aus seinem Posten als Vorsitzender des KFV verabschiedet hatte, teilen sich Bernd Buddelwerth als erster Vorsitzender und Thomas Nierkamp als zweiter Vorsitzender neuerdings dieses Amt. „Eine Grundnervosität vor den großen Veranstaltungen ist schon vorhanden, jedoch konnten wir uns ja schon viel Gutes von Daniel abschauen und haben eine erfahrene Truppe hinter uns“, verriet Buddelwerth.

Zu dem neuen Prinzen übt sich der Elferrat weiterhin in Verschwiegenheit. „Er kommt aus Füchtorf, soviel können wir verraten“, lautete die routinierte Antwort des Prinzenfindungskomitees. In einem war sich der Elferrat mit Neumitglied Freddy Schürenkamp in jedem Fall einig. „Wir freuen uns auf die kommenden Wochen, aus unserer Sicht kann es losgehen“.

Die „Prinzenproklamation“ findet am 16. Februar ab 19.33 Uhr statt, die Karten hierfür sind ausverkauft. Am 20. Februar folgt ab 17.11 Uhr der „Karneval für Alle“, die Karten können direkt an dem Tag an der Kasse erworben werden. Für den „Prinzenball“ am 23. Februar ab 19.33 Uhr sind noch Restkarten erhältlich. Diese können bei Robert Freese, Telefon: 0160 - 91464154 erworben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6366492?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker