Versammlung des Hegerings
Jäger haben keine Nachwuchssorgen

Sassenberg -

Mit vielen bewährten Kräften geht der Hegering Sassenberg die künftigen Aufgaben an.

Donnerstag, 14.02.2019, 10:00 Uhr
Die Jubilare Lambert Everwand, Heinz Dahlmann, Bernhard Evermann und Willi Geismann nahmen Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft entgegen.
Die Jubilare Lambert Everwand, Heinz Dahlmann, Bernhard Evermann und Willi Geismann nahmen Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft entgegen. Foto: Christopher Irmler

Mit vielen bewährten Kräften geht der Hegering Sassenberg die künftigen Aufgaben an. So votierten die 74 Anwesenden im Hotel Börding einstimmig für die Wiederwahl von Henning Schulz (Schriftführer), Henning Dörholt (Kassenwart), Theo Sparenberg (Schießwart), Christoph Westrup (Jungjägerbeauftragter) sowie Martin Sievers (Öffentlichkeitsarbeit). Dirk Bornemann tritt als stellvertretender Schießwart die Nachfolge von Patrick Wahlmeyer an. Neu ist das Amt des Umwelt- und Naturschutzbeauftragten, welches vom langjährigen Hegeringleiter Norbert Schulze Vohren bekleidet wird.

Hegeringleiter Bernhard Knollmeier dankte den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen – der Vorsitzende war im vergangenen Jahr in Abwesenheit zum Nachfolger von Martin Sievers gewählt worden und leitete nun erstmals die Versammlung. Bürgermeister Josef Uphoff lobte als Gast den Einsatz der Jäger für Umwelt und Natur. „Die Arbeit des Hegerings ist außerordentlich gut.“

Für die Kreisjägerschaft legte deren Geschäftsführer Martin Sievers einen Bericht vor. „Insgesamt wird das neue Jagdgesetz der Jagd in NRW deutlich gerechter werden“, so Sievers‘ Prognose.

Gleich 213 Mal war die „Rollende Waldschule“ im vergangenen Jahr im Kreis Warendorf unterwegs. Um den Nachwuchs müsse sich niemand sorgen: Die Jungjägerkurse seien weiterhin sehr gefragt. „Der diesjährige Kurs ist mit 45 Teilnehmern erneut ausgebucht.“ Christoph Westrup berichtete seinerseits über die Aktivtäten der Jungjäger. Angedacht ist eine bessere Verzahnung der Generationen. Außerdem soll ein Jahresprogramm frühzeitig ausgearbeitet werden, um Terminkonflikte zu vermeiden und höhere Teilnehmerzahlen zu erreichen.

Und auch die erfahrenen Jäger halten dem Hegering die Treue. So ehrte der Vorstand Heinz Dahlmann, Lambert Everwand, Willi Geismann und Dirk Schräder für deren 50-jährige Mitgliedschaft. Bernhard Evermann, Dr. Johannes Horn und Hans-Josef Schulze Zumloh blicken gar auf 60 Jahre zurück.

Abgerundet wurde die Versammlung durch zwei Vorträge. Zunächst berichtete Norbert Meinersmann über sein Engagement zur Kitzrettung durch den Einsatz von Drohnen mit Wärmebildkameras, anschließend stellte Klaus-Peter Kranke vom Kreisfischerei-Verein die neue Kormoranverordnung vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389063?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker