Förderverein zieht Bilanz
Sekundarschule sucht Lernbegleiter

Sassenberg -

Nina Offers bleibt Vorsitzende des Fördervereins der Sekundarschule. Auch Schriftführerin Silvia Wildermuth und die Beisitzerinnen Heike Bußmann und Stephanie Lübbers wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auf die bisherigen Beisitzerinnen Antje Linnemann und Michaela Schräder, die mit Blumen und Präsenten verabschiedet wurden, folgen Nicole Denis und Maria Falke.

Donnerstag, 21.03.2019, 11:36 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 16:40 Uhr
Neben der Vorsitzenden Nina Offers (l.) gehören dem Vorstand an: Anja Wiens, Stephanie Lübbers, Waltraud Ostermann, Nicole Denis, Andreas Kortenbreer, Rita Schräder, Silvia Wildermuth, Beate Schöne und Heike Bußmann. Es fehlt Maria Falke.
Neben der Vorsitzenden Nina Offers (l.) gehören dem Vorstand an: Anja Wiens, Stephanie Lübbers, Waltraud Ostermann, Nicole Denis, Andreas Kortenbreer, Rita Schräder, Silvia Wildermuth, Beate Schöne und Heike Bußmann. Es fehlt Maria Falke. Foto: Christopher Irmler

In ihrem Tätigkeitsbericht erinnerte Silvia Wildermuth an die Aktivitäten des Fördervereins. So konnten dank dessen Unterstützung unter anderem einige iPads beschafft werden. Auch regelmäßige Spenden für die Schulbücherei, neue Bälle, Tischtennisnetze und Billardqueues gehörten zu den Neuanschaffungen. Ebenfalls neu im Schuleigentum: Das neue Monopoly-Spiel in der Warendorf-Edition.

Schulleiterin Elisabeth Suer dankte dem Förderverein für die Unterstützung und lobte die Zusammenarbeit mit dem Schulträger. Derzeit besuchen 596 Schüler die Sekundarschule. 139 von ihnen kommen aus Füchtorf, 80 weitere aus Beelen.

Als großen Erfolg bezeichnete Suer die englischsprachige Führung am Flughafen Münster-Osnabrück. Sie hofft in diesem Zusammenhang auf eine Wiederholung des Angebots und eine entsprechende Unterstützung durch den Förderverein.

Vertieft werden soll die Löcknitz- Städtepartnerschaft. Im September wird sich eine Sassenberger Gruppe auf den Weg nach Mecklenburg-Vorpommern machen.

Weiterhin sehr gefragt sind Lernbegleiter, die sich im Rahmen der Segelstunden und individuellen Förderung großer Beliebtheit erfreuen. Die Akzeptanz auf Seiten der Schülerschaft sei hoch, wie die Beteiligten unisono bestätigten. Einzige Voraussetzung für die Tätigkeit als Lernbegleiter sei die Bereitschaft, mit Jugendlichen zusammenarbeiten zu wollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker