Generalversammlung der KFD
Neue Gesichter im Vorstandsteam

Sassenberg -

Das Vorstandsteam der KFD hat sich verändert. Im Rahmen der Generalversammlung wurde das Team neu gewählt. Gleich vier Frauen wagen sich neu in die Führungsspitze.

Freitag, 29.03.2019, 11:00 Uhr
Der neu gewählte KFD-Vorstand mit Präses Pfarrer Andreas Rösner: Ruth Fusenig, Anke Baumjohann, Renate Preuß, Birgit Wesselmann, Brigitte Scheiper, Nicole Gruhn, Claudia Langkamp, Mechthild Dunker, Marion Micke
Der neu gewählte KFD-Vorstand mit Präses Pfarrer Andreas Rösner: Ruth Fusenig, Anke Baumjohann, Renate Preuß, Birgit Wesselmann, Brigitte Scheiper, Nicole Gruhn, Claudia Langkamp, Mechthild Dunker, Marion Micke Foto: Ulrike von Brevern

132 Frauen waren gekommen, 132 hatten gewählt und 132 mit „ja“ gestimmt. Bei den Wahlen der katholischen Frauengemeinschaft in Sassenberg herrschte am Donnerstagabend große Einmütigkeit als es galt, einen neuen Vorstand zu bestimmen. Gleich vier der zehn Frontfrauen hatten ihre Ämter zur Verfügung gestellt. Teamsprecherin Ruth Fusenig bedankte sich in gereimten Worten für „viel Elan“ und großen Einsatz.

Ihre beiden Kolleginnen aus dem Sprecherteam, Ruth Elbin und Annette Schumacher, gehörten zu denjenigen, die sich aus der Vorstandsarbeit zurückzogen. Auch Petra Kortenbreer und Gabi Hemkemeyer hörten auf. „Es ist gut zu gehen, wenn es noch Spaß macht“, zeigte Hemkemeyer kaum Ermüdungserscheinungen. Der warme Abschied von den ehemaligen Vorstandskolleginnen zeugte mehr noch als die herzlichen Worte von der guten Zusammenarbeit.

Neu ins Vorstandsteam wurden Renate Preuß, Birgit Wesselmann und Nicole Gruhn gewählt. „Ich bin ganz gespannt auf die nächsten vier Jahre“, freute diese sich auf ihre neue Aufgabe. „Ich möchte noch vier Jahre viel Spaß mit euch haben!“, bewarb sich Marion Micke um eine Verlängerung ihrer bereits achtjährigen Tätigkeit im Vorstand. „Ich bin überzeugt wir können von Frauen für Frauen viel bewegen“, hielt Ruth Fusenig fest. Auch Mechthild Dunker, Claudia Langkamp, Birgit Scheiper und Anke Baumjohann wurden wiedergewählt.

Mechthild Dunker warb noch einmal für die beiden Fahrten in diesem Jahr, bei denen noch Plätze frei sind. Am 25. Mai geht es nach Paderborn in den „wirklich wunderschönen Garten“ der Familie Bergschneider. Bis Ostern sollen auch die Anmeldungen für die Zwei-Tagestour nach Hannover vorliegen – „wir würden ungern wieder absagen!“. Es dürfen auch Freundinnen außerhalb der KFD mitgenommen werden.

Frauen im Alter zwischen 36 und 84 Jahren waren gekommen, hatte Fusenig zu Beginn der Generalversammlung unter viel Beifall ermitteln lassen – unter ihnen auch drei der insgesamt sechs für 50-jährige Mitgliedschaft Geehrten. Acht Frauen wurden in diesem Jahr neu in die kfd aufgenommen.

Zum Beginn des Abends hatte Hemkemeyer als letzte Amtshandlung noch den Jahresrückblick vorgetragen gefolgt von einer Diashow mit Erinnerungen an die vielfältigen Veranstaltungen. Marion Micke strich in ihrem Kassenbericht die Anschaffung einer mobilen Tonanlage heraus, die bei auch der Versammlung für deutliche Verbesserung sorgte. Präses Pfarrer Andreas Rösner betonte in seiner Ansprache, es sei „die wichtigste Aufgabe der Frauengemeinschaft, Stärke zu zeigen – gesellschaftlich, politisch aber auch kirchlich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6502662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Dach des Schwimmbades im Regenbogencamp brennt
Das Dach brannte in voller Ausdehnung. Kilometerweit war die hohe, schwarze Rauchsäule über Leeden zu sehen.
Nachrichten-Ticker