Großer Basar der Füchtorfer Frauen
Riesiges Angebot an Handarbeiten

Füchtorf -

Die Füchtorfer Frauen waren wieder besonders fleißig und haben wunderbare Handarbeiten erstellt. Nun hoffen sie, dass im Rahmen des Großen Basars beim Spargelfrühling auch möglichst viel verkauft werden kann, denn schließlich wird der gesamte Erlös für einen guten Zweck verwendet.

Samstag, 13.04.2019, 11:00 Uhr
Waren schon im Vorfeld des Basars sehr fleißig (v. l.): Dekorateur Fritz-Uwe Tappe, Kassierin Rosemarie Hartkamp, Luise Heitkamp-Abke und Verkäuferin Karin Hochstein.
Waren schon im Vorfeld des Basars sehr fleißig (v. l.): Dekorateur Fritz-Uwe Tappe, Kassierin Rosemarie Hartkamp, Luise Heitkamp-Abke und Verkäuferin Karin Hochstein. Foto: Ulrich Lieber

In der Vinnenberger Straße 5 wird es wieder eine riesige Auswahl an übergroßen Tischdecken (von 1,70 bis 4,90 Meter), Kissen, Läufer, Geschenk- und Osterartikel und vieles mehr geben. Auf rund 200 Quadratmeter Verkaufsfläche laden die Füchtorfer Frauen zum Stöbern ein.

Während die Eltern nach tollen Sachen Ausschau halten, können die Kinder ihr Glück beim Glücksrad versuchen. Der Dreh ist kostenlos, und Luise Heitkamp-Abke verspricht, dass jeder Dreh einen Gewinn abwirft.

„Wir haben von der Terrasse bis zur Straße alles voll. Dabei gibt es Waren im Wert von 50 Cent bis 200 Euro“, verrät Luise Heitkamp-Abke, in deren Garage sich mal wieder unzählige Handarbeiten stapeln. Seit 1983 unterstützen die Füchtorfer Frauen Menschen und Organisationen, die Hilfe benötigen. Und als kleines Dankeschön lädt Luise Heitkamp-Abke alle Helfer am Sonntagnachmittag zu Kaffee und Kuchen ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6539035?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
So plant der neue Preußen-Trainer Sven Hübscher die Saison
Sven Hübscher
Nachrichten-Ticker