VHS-Programm für Sassenberg
Zwischen Wodka und Chianti

Sassenberg -

Pünktlich zum Start des Schuljahres legt auch die VHS wieder los. In Sassenberg warten in den kommenden Wochen drei Veranstaltungen auf möglichst viele Besucher: ein Info-Abend der Sassenberger Nichtregierungsorganisation „urgewald“ zum Thema „Was macht eigentlich mein Geld? Schmutzige Geschäfte oder faire Geldanlage“ sowie zwei fotografische Reisen nach Russland und Italien.

Mittwoch, 11.09.2019, 08:00 Uhr
Mit dem Wohnmobil ist Michael Moll durch Oberitalien gereist, unter anderem nach Cinque Terre.
Mit dem Wohnmobil ist Michael Moll durch Oberitalien gereist, unter anderem nach Cinque Terre. Foto: Michael Moll

Pünktlich zum Schulstart startet auch die VHS in ihr neues Programmjahr. „Die Volkshochschule. Das kommunale Weiterbildungszentrum“: Mit diesem Slogan präsentierten bereits zu Beginn der Sommerferien VHS Leiter Rolf Zurbrüggen und die beiden pädagogischen Mitarbeiter Alexandra Möllers und Frank Büning das umfangreiche Programm mit über 700 Kursen und Einzelveranstaltungen.

Das vielfältiges Bildungs- und Kulturangebot der VHS Warendorf ist auch in Sassenberg fester Bestandteil des öffentlichen Lebens. Neben den zahlreichen Kursen aus den Bereichen Politisch-Kulturelle Bildung, Recht, Sprachen, EDV, Pädagogik, Kreativität und Gesundheitsvorsorge, gibt es ein umfangreiches Vortragsprogramm, teilweise mit Kooperationspartnern.

Die Umwelt und Menschenrechtsorganisation „urgewald“ ist am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Sassenberger Mühle zu Gast und wird zum Thema „Was macht eigentlich mein Geld? Schmutzige Geschäfte oder faire Geldanlage?“ über die Schlüsselrolle von Banken und Investoren referieren und Möglichkeiten aufzeigen, sich aktiv für Umwelt- und Menschenrechte einzusetzen.

„Immer wieder Russland – Abenteuer, Wodka, Kaviar; Unterwegs mit Auto, Transsib und Fahrrad“ ist eine Live-Film- und Fotoreportage mit Holger Fritsche, die am Donnerstag, 28. November, um 19 Uhr im Rathaus zu sehen sein wird. Die visuelle Reise führt nach Moskau, in den Kaukasus, ans Schwarze Meer und vor allem auch zur Perle Sibiriens, dem Baikalsee.

„Mit dem Wohnmobil durch Oberitalien“ ist der programmatische Titel einer Multivisionsshow mit Michael Moll, die am Montag, 16. März, um 19 Uhr im Rathaus zu sehen sein wird. Die Reise beginnt mit einem Besuch der Oberitalienischen Seen Lago Maggiore, Comer See und Gardasee und anschließendem Blick auf den Mont Blanc vom Aosta-Tal aus. Südlich des Alpenrandes erstreckt sich die Weite der Po-Ebene mit den zahlreichen kulturellen Highlights in den Städten Mailand, Turin, Pavia, Piacenza, Parma, Ferrara und Bologna. Ein Abstecher nach San Marino ist natürlich auch drin.

Wer genauere Informationen wünscht, sollte sich das kostenlose VHS-Programmheft besorgen, das bei der Gemeindeverwaltung, in Banken und Sparkassen sowie in Apotheken ausliegt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Stadtverwaltung, ✆ 0 25 83 / 3 09 30 30, bei der VHS in Warendorf, ✆  0 25 81 / 9 38 4-0, oder im Internet unter:

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6916784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Platanenpower lehnt schwarz-grünen Kompromiss ab
Umstrittenes Hafencenter-Einkaufszentrum: Platanenpower lehnt schwarz-grünen Kompromiss ab
Nachrichten-Ticker