Großes Spielepaket für Füchtorfer Grundschule
„Mister Pups“ ist der Knaller

Füchtorf -

Große Freude herrschte in der vergangenen Woche in der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule. Völlig überraschend hatte die Grundschule beim Wettbewerb „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ gewonnen und ein wirklich hochwertiges Spielepaket erhalten.

Mittwoch, 13.11.2019, 12:00 Uhr
Die Freude bei den Kindern der Woche in der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule ist groß. Stolz präsentieren sie gemeinsam mit Schulleiterin Marlies Borisch die gewonnenen Spiele, die sie während der Nachmittagsbetreuung ausprobieren können.
Die Freude bei den Kindern der Woche in der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule ist groß. Stolz präsentieren sie gemeinsam mit Schulleiterin Marlies Borisch die gewonnenen Spiele, die sie während der Nachmittagsbetreuung ausprobieren können. Foto: Ulrich Lieber

„Ich hatte mich im Sommer beworben, aber gar nicht mehr dran gedacht“, sagt Schulleiterin Marlies Borisch . Umso größer war die Freude, als insgesamt 46 Spiele in der Schule ankamen. Es sind 23 verschiedene Spiele und jedes ist zwei Mal vorhanden.

Die Kinder sind begeistert, und auch Marlies Borisch staunt über den Wert des Spielepaketes. „Das sind wirklich alles sehr hochwertige und teuere Spiele.“ Unter anderem zählen dazu „Das verrückte Lanyrinth“, „Der zerstreute Pharao“, „Catan Junio“ oder „ UNO Extreme“. Der besondere Renner ist aber bereits jetzt „Mister Pups“, bei dem es – wie der Name schon verrät – hin und wieder das entsprechende Geräusch gibt.

„Eine Kollegin möchte mit Eltern und Kindern in zwei Wochen einen Spielenachmittag veranstalten“, verrät Marlies Borisch, Dann können sich alle ein Bild von den tollen neuen Spielen machen.

Die Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ richtet sich speziell an Einrichtungen, die eine Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder anbieten. So wird das klassische Spielen gefördert, denn: „Spielen macht schlau!“, versichert die Initiative.

Die Grundschule in Füchtorf ist dem diesjährigen Aufruf der Initiative gefolgt und hat sich erfolgreich um ein hochwertiges Spielwarenpaket beworben. Insgesamt gibt es dieses Jahr 100 Gewinner.

Die Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ wurde vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“ 2014 erstmals durchgeführt. Seitdem werden jährlich 100 Einrichtungen mit einem Spielwarenpaket ausgestattet. Die kostenlosen Spielwarenpakete werden in diesem Jahr von den Herstellern Amigo, Mattel, Kosmos und Ravensburger zur Verfügung gestellt.

Doch nicht nur in den Einrichtungen soll gespielt werden: Im Rahmen des Projekts haben die Einrichtungen zusätzlich die Möglichkeit, den Familien die Spiele per Ausleihen mit nach Hause zu geben. Auf diese Weise soll das gemeinsame Spielen auch in den Familien gefördert werden.

Die Einrichtungen hatten bis Juli 2019 Zeit, ihre Bewerbung an den Verein „Mehr Zeit für Kinder“ zu schicken und so eine hochwertige Spielwarenausstattung für ihre Nachmittagsbetreuung zu gewinnen, so wie die Füchtorfer.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter: www.spielen-am-nachmittag.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Gute Position Münsters im Städtereport
Die Ludgeristraße ist gemeinsam mit dem Prinzipalmarkt die am stärksten frequentierte Einkaufsstraße in Münsters Innenstadt.
Nachrichten-Ticker