„urgewald“ lädt zu Vortrag
Was macht eigentlich mein Geld?

Sassenberg -

Am Donnerstag, 21. November, findet um 19 Uhr in der Mühle in Sassenberg ein Vortrag mit dem Titel „Was macht eigentlich mein Geld? Schmutzige Geschäfte oder faire Geldanlage?“ statt.

Freitag, 15.11.2019, 06:00 Uhr
Agnes Dieckmann ist gelernte Oecotrophologin und sucht seit 1997 bei „urgewald“ stets den direkten Draht zu Verbrauchern.
Agnes Dieckmann ist gelernte Oecotrophologin und sucht seit 1997 bei „urgewald“ stets den direkten Draht zu Verbrauchern. Foto: privat

Anhand der Themenbereiche Atom, Rüstung und Kohle erläutert Agnes Dieckmann von der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation „urgewald e.V.“ an diesem Abend die Schlüsselrolle von Banken und Investoren: ohne deren Geld wird kein Panzer gebaut, kein AKW betrieben und keine Kohlemine erschlossen.

„urgewald“ setzt auf Recherchen, Protestkampagnen und Divestment als strategischen Hebel, um problematischen Projekten den Geldhahn zuzudrehen. Die urgewald-Referentin informiert darüber, was Institutionen, Verbände, Kirchen und Privatpersonen tun können.

Agnes Dieckmann ist gelernte Oecotrophologin und sucht seit 1997 bei „urgewald“ stets den direkten Draht zu Verbrauchern: ob in der Recyclingpapier-, Stromwechsel- oder der Bankenwechselkampagne. Sie zeigt, wie Menschen ihre Macht als Verbraucher gezielt einsetzen können, um sich aktiv für Umwelt- und Menschenrechte einzusetzen.

Es handelt sich um eine gebührenfreie Veranstaltung der Volkshochschule Waren-dorf in Kooperation mit der Stadt Sassenberg und „urgewald e.V.“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker