Versammlung der Kameradschaft ehemaliger Soldaten
Theo Pier empfiehlt Tragen eines Fahrradhelms

Füchtorf -

Zu ihrer Generalversammlung kamen am Dienstagabend die Mitglieder der Kameradschaft ehemaliger Soldaten bei Artkamp-Möllers zusammen. Ebenfalls eingeladen waren deren Ehefrauen.

Donnerstag, 14.11.2019, 18:00 Uhr
Der Vorstand (v.l.): Heinz Ruhe, Ewald Elfenkämper, Bernhard Wienker, Klaus Funk, Josef Gode, Hennes Laumann, Johann Fugel, Albert Elfenkämper, Hubert Sandmann, Kalle Laumann, Franz Ellebracht und Paul Gröne.
Der Vorstand (v.l.): Heinz Ruhe, Ewald Elfenkämper, Bernhard Wienker, Klaus Funk, Josef Gode, Hennes Laumann, Johann Fugel, Albert Elfenkämper, Hubert Sandmann, Kalle Laumann, Franz Ellebracht und Paul Gröne. Foto: Christopher Irmler

Schriftführer Heinz legte seinen Bericht vor, in dem er neben dem Kameradschaftsfest im Januar vor allem an die Betriebsbesichtigung der Firma Hörstkamp im Juli erinnerte. „Es ist schon beeindruckend, wie sich die Firma in den letzten 20 Jahren entwickelt hat.“

Gerne erinnerten sich die Aktiven auch an die vom Vorsitzenden Johann Fugel und dessen Ehefrau Gisela organisierte Fahrradtour im September. Ein solides Zahlenwerk legte Kassierer Bernhard Wienker vor. In seinem Ausblick skizzierte Wienker jedoch auch die kommenden Herausforderungen. So würden die Mitgliedseinnahmen sinken, während die Kosten generell stiegen.

Formsache war die Wahl von Ewald Elfenkämper und Franz Ellebracht als Bezirksvertreter. Bereits am Sonntag werden sich die Mitglieder der Kameradschaft ehemaliger Soldaten wiedersehen. Im Rahmen des Volkstrauertags werden sie einen Kranz am Ehrenmal niederlegen.

Auch im kommenden Jahr wird die Kameradschaft ein Sommerfest organisieren. Das genaue Datum steht noch nicht fest, allerdings wird es erneut im Juli und rund um das Heimathaus stattfinden. Zudem setzen die Aktiven ihr Engagement im Rahmen der Ferienspieltage fort und bieten das auch bei Kindern beliebte Doppelkopfturnier an. Ferner soll es erneut das Angebot einer Betriebsbesichtigung in Füchtorf geben. Die Details, so betonte Fugel, will der Vorstand noch ausarbeiten.

Als Gast begrüßte die Versammlung an diesem Abend Polizeihauptkommissar Theodor Pier. Dieser gab einen umfangreichen Überblick über den Themenkomplex Fahrrad. Der in der Verkehrsprävention tätige Pier appellierte an seine Zuhörer, über die Anschaffung eines Fahrradhelms nachzudenken. „Das liegt mir am Herzen.“ Es gebe kaum wichtigere Ziele, als den eigenen Kopf zu schützen. Die Vorzüge von E-Bikes und Pedelecs lägen zunächst auf der Hand. „Mit Pedelecs ist man oft flott unterwegs.“ Allerdings unterschätzen viele Verkehrsteilnehmer das höhere Gewicht der Räder und die damit verbundenen Schwierigkeiten beim Anfahren und Bremsen. Aufgefrischt wurden auch die Verkehrsegeln und Fragen der Sichtbarkeit. Nicht fehlen durfte die Frage nach dem korrekten Fahren in der Gruppe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker