Vorlesetag an den Grundschulen
Vorlesen ist wichtig für die Sprachbildung

Sassenberg/Füchtorf -

Lesen ist wichtig, aber auch Vorlesen fördert die Sprachbildung der Grundschüler. Am Vorlesetag durften sie sich aussuchen, aus welchem Buch sie etwas hören wollten.

Samstag, 16.11.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 17.11.2019, 14:12 Uhr
In gemütlicher Runde auf dem Fußboden des Direktorenzimmers las Schulleiterin Maria Erdmann Erst- und Zweitklässlern aus dem Buch „Wuschelbär“ vor.
In gemütlicher Runde auf dem Fußboden des Direktorenzimmers las Schulleiterin Maria Erdmann Erst- und Zweitklässlern aus dem Buch „Wuschelbär“ vor. Foto: Ulrike von Brevern

„Ich freue mich ganz toll auf das Vorlesen bei Dir“, strahlte Melissa schon beim Eintritt ins Direktorenzimmer. Im Rahmen des Internationalen Vorlesetages trafen sich die Johannesschüler am Freitag in 14, frei gewählten Gruppen, um sich von ihren Lehrern vorlesen zu lassen. In diesem Jahr drehten sich die Geschichten um das Thema „Sport und Bewegung“. „Einfach in Ruhe vorzulesen, das kommt so gut an“, freute sich Schulleiterin Maria Erdmann. „Und wie wichtig das für die Sprachbildung ist, wird leider zu oft unterschätzt“, appellierte sie auch an die Eltern, häufiger mit ihren Kindern zum Buch zu greifen.

Auch in der Füchtorfer Grundschule freuten sich die Kinder auf eine Vorlese­stunde. Elf Bücher standen zur Auswahl, und zu jedem Buch war nur das Cover ausgelegt. Die Kinder nahmen sich die entsprechende „Eintrittskarte“ und warteten am Freitag in der Aula gespannt darauf, welche Lehrerin ihnen vorlesen wird. Vorgelesen wurden dann unter anderem „Ich, Lilly und der Rest der Welt“, „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“, „Oma schriet der Frieder“, „Der Hund, der groß und gefährlich werden sollte“ oder auch Märchen im Büro von Maries Borisch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7067593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Prognose : So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Nachrichten-Ticker