Karnevalisten auf Kneipentour durch Sassenberg
Gut gelaunt und mit Musik von Lokal zu Lokal

Sassenberg -

Traditionell wird die Karnevalssession zwei Wochen vor der Prinzenproklamation mit einer ausgedehnten närrischen Kneipentour eingeläutet. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. Am Samstag zogen die Sassenberger Jecken gut gelaunt von Kneipe zu Kneipe. Natürlich sorgte der Oldieclub wie in den Vorjahren wieder musikalisch für Stimmung.

Sonntag, 19.01.2020, 18:30 Uhr
Feierten ausgelassen bei der Kneipentour: (v.l.) Niklas Habrock, Felix Dunker,
Feierten ausgelassen bei der Kneipentour: (v.l.) Niklas Habrock, Felix Dunker, Foto: maja

Bevor die Party startete, die im Heimathafen am Feldmarksee ihren Anfang nahm, ließen die Jecken die scheidenden Majestäten Prinzessin Lisa I. (Lisa Ellebracht) und ihren Prinzgemahl „Schluffe“ Patrick I. (Patrick Hemkemeyer ) dreimal mit einem kräftigen „Sassenberg helau“ hochleben. Die Tollitäten genossen das sichtlich und drehten an diesem Abend noch einmal richtig auf. Das Paar hatte sich dafür Unterstützung geholt und seinen Elferrat im Schlepptau.

Aber auch aus den anderen Formationen des Karnevalsclubs Sassenberg (KCK) waren viele Narren und Närrinnen gekommen. „Wir haben ein volles Programm und lassen heute die Musik sprechen“, rief die Prinzessin, die den Dombrowski stets mit sich führte, in Richtung ihres närrischen Volkes. Die Oldies nahmen sie sofort beim Wort. Zu „Mer losse d’r Dom en Kölle“, „Ich hab’ ein knallrotes Gummiboot“ und „Über den Wolken“ wurde ausgelassen gefeiert, getanzt und mitgesungen.

Los ging es im Heimathafen. Die Kneipe am Feldmarksee war zum Bersten voll. Prinzessin Lisa freute sich besonders darüber, dass Hofsänger Stocki zum ersten Mal in den Farben des KCK gekommen war. „Du kannst alles tragen“, sprach sie ihm ein Kompliment aus. Nach einer Stunde zogen die Tollitäten samt Gefolge weiter zum Eichenhof. Am Ende der Tour trafen die feierfreudigen Narren in Elviras „Feldmarkstuben“ ein.

Jetzt dauert es nicht mehr lange, und es wird ein neuer Herrscher über das Sassenberger Volk regieren. Jeder ist gespannt, wer als neue Tollität einmarschieren wird. Schon am 1. Februar (Samstag) um 19.11 Uhr werden es die Jecken im Rahmen der Prinzenproklamation für jedermann in der kleinen Herx­feldhalle erfahren. Das Programm, das dann in den närrischen Tagen auf der Agenda steht, ist eng getaktet. Es warten so manche Höhepunkte auf die Jecken, darunter unter anderem der Prinzenempfang im Hotel am Feldmarksee am 2. Februar, die Herrensitzung am gleichen Ort am 7. Februar, der Kinderkarneval in der Johannesschule und die Schüka-Party im Sportlerheim am 8. Februar, die Damensitzung im Hotel Börding am 14. Februar, der Altweiberumzug mit anschließendem Rathaussturm am 20. Februar und der Prinzenball am 22. Februar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker