Social Network Training in der Sekundarschule
Vertrauen fühlt sich gut an

Sassenberg -

Das Basismodul „Social Network Training“ war in dieser Woche Thema bei den Sechstklässlern der Sekundarschule. Sie lernten dabei, einander zu vertrauen, sich gegenseitig zu helfen und eine Gemeinschaft zu bilden.

Freitag, 31.01.2020, 11:57 Uhr aktualisiert: 31.01.2020, 17:28 Uhr
Projektleiter Yao Houphouet
Projektleiter Yao Houphouet Foto: Ulrich Lieber

Robin wirkt noch ein wenig unschlüssig. Soll er seinen drei Mitschülern wirklich vertrauen? Yao Houphouet fordert die drei auf, Robin davon zu überzeugen und schaffen dies auch. Robin dreht sich um und lässt sich mit verschränkten Armen nach hinten fallen. Dort fangen ihn seine Mitschüler sicher auf. „Was ist das für ein Gefühl?“, fragte der Kommunikationspsychologe Yao Houphouet. „Es war eine Sekunde wie Achterbahnfahren. Das Auffangen fühlt sich dann richtig gut an.“

Genau darum geht es Projektleiter Yao Houphouet, der in dieser Woche Workshops mit den Sechstklässlern der Sekundarschule durchführte. Zum Abschluss fragte er die Schüler, was sie aus den zwei Stunden mitgenommen haben. „Wie man in einer Gemeinschaft miteinander umgeht“, sagte Clemens. „Ich habe gelernt, mehr zu vertrauen und nicht mehr so viel zu beleidigen“, gestand Aaron. Und Elisa ergänzte: „Respekt. Dass man zuhört und den anderen ausreden lässt.“ Jana hat gemerkt, wie wichtig Gemeinschaft ist. „Man muss sich untereinander helfen und miteinander kommunizieren.“ Sich vertrauen, niemanden links liegen lassen, seine Kraft nicht an Schwächeren auslassen und „Frieden halten, nicht nur mit besten Freunden, sondern mit alle“, sagte Kelvin.

Sich cool fühlen und cool sein ist ein großer Unterschied

Die Botschaften sind bei den Sechstklässlern angekommen. Dabei lautete das Thema des Workshops „Socail Network Training“. Kein Wunder, dass Yao Houphouet häufig die Frage beantworten muss, was das mit Social Media zu tun hat. „Man soll auch im Internet nicht lästern oder jemanden runter machen“, wusste Mike. „Man soll dort genauso mit den Leuten umgehen wie in der Klasse“, bekräftigte Jana. „Genau darum geht es, einander helfen, wenn man merkt, dass jemand in Schwierigkeiten ist. Sich cool fühlen und cool sein ist ein großer Unterschied“, sagte Yao Houphouet.

In dem Intensivkursus über zwei Stunden wurden Rollenspiele gemacht, die den Schülern deutlich machten, worauf es im Umgang miteinander ankommt. „Die Schüler wundern sich immer, dass es so wenig ums Smartphone geht. Aber es geht um die Haltung“, erklärte Houphouet. Wenn die innere Haltung stimme, dann sei auch der Umgang im Internet vernünftig.

„Im ländlichen Raum können wir noch eine Menge bewegen“, sagte Yao Houphouet. Das Landesjugendamt beteiligt sich mit einer Sockelfinanzierung, zudem unterstützt die Sparkasse Münsterland-Ost das Projekt. Auf den Weg gebracht wurde es vom regionalen Bildungswerk des Kreises. Die Schulsozialarbeitern Tanja Feldmann hatte sich dafür stark gemacht, das Training an die Sekundarschule zu holen und fand in Schulleiterin Elisabeth Suer sofort eine Unterstützerin. „Wir würden das gerne in jedem Schuljahr für den sechsten Jahrgang anbieten“, wünschte sich Suer.

Der Projektleiter machte den Schülern in diesem komprimierten Basismodul deutlich, dass sie in der Klasse ein Bewusstsein füreinander entwickeln müssen und dass die Gestaltung bei ihnen ganz allein liegt. Das abschließende Experiment verdeutlichte, wie viel die Schüler schon gelernt hatten. Yao Houphouet bat Dragan und Hannah darum, sich auf einen Stuhl zu stellen. „Sie haben einen schweren Stand, und ich werde gleich versuchen, sie vom Stuhl zu werfen. Was werdet Ihr tun?“ Der Projektleiter zählte den Countdown, und blitzschnell bildeten die Schüler eine Mauer um die beiden Mitschüler. Dragan hielt sich noch ängstlich an der Tafel fest, als Yao Houphouet versuchte, sich den Weg durch die Menge zu bahnen. Vergeblich! Schulleiterin Elisabeth Suer klatsche sichtlich zufrieden ihren Schülern Beifall.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7228191?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker