Woche der Zahngesundheit in der Johannesschule
Zahnpasta mit Zitronengeschmack

Sassenberg -

Bereits zum zehnten Mal bot Renate Schräer in der Johannesschule die Woche der Zahngesundheit an.

Samstag, 08.02.2020, 09:31 Uhr aktualisiert: 09.02.2020, 14:00 Uhr
Zahnarzthelferin Renate Schräer zeigt den Viertklässlern anhand von großen Gebissmodellen, wie nach der Methode „KAI“ richtig geputzt wird.
Zahnarzthelferin Renate Schräer zeigt den Viertklässlern anhand von großen Gebissmodellen, wie nach der Methode „KAI“ richtig geputzt wird. Foto: Ulrich Lieber

Hasan Cem ist äußerst konzentriert. Mit einem blauen Löffel bugsiert er Schlämmkreide in einen kleinen Becher. Dazu kommt ein Teelöffel Glycerin, eine kleine Kinderzahncreme mit Fluorid und eine selbst gewählte Geschmacksrichtung. „Ich nehme Zitrone“, sagt der Viertklässler. Das Ganze wird nun miteinander verrührt und schon hat Hasan Cem eine eigene Zahncreme hergestellt. „Das macht Spaß“, versichert Manchalaa, die ebenfalls gerade dabei ist, eine eigene Zahnpasta zu kreieren.

In dieser Woche stand das Thema „Zahngesundheit“ in allen Jahrgängen auf dem Stundenplan. Die Woche der Zahngesundheit ist so konzeptioniert, dass in jedem Jahrgang ein anderes Thema behandelt wird, das natürlich auf dem vorherigen aufbaut. Diesmal startete die Zahnarzthelferin Renate Schräer , die bereits zum zehnten Mal zu Gast war, am Montag mit dem vierten Jahrgang. Dabei gab es an sechs Stationen Infos rund um das Thema Zähne.

Am Dienstag ging es in den dritten Klassen um die Gefahren, die von Zucker ausgehen. Am Mittwoch war Renate Schräer in den zweiten Klassen unterwegs und berichte darüber, welche Zähne der Mensch hat und welche Aufgaben die einzelnen Zähne zu erfüllen haben. Auch der Aufbau von der Wurzel bis zum Zahnschmelz wurde besprochen. von Karies gehen. Die Erstklässler der Johannesschule übten am Donnerstag das richtige Zähneputzen und lernten die KAI-Methode. KAI – Kaufläche, außen und innen – wurde dabei anhand der großen Modelle gezeigt und dann selbst ausprobiert. Zahnarzthelferin Renate Schräer gab wichtige Tipps und half den Kindern dabei, die richtigen Handgriffe zu erlernen.

„Es macht mir immer wieder Spaß, einmal im Jahr in die Johannesschule zu kommen und eine Woche zur Zahngesundheit zu leiten“, sagte Renate Schräer, die dafür von Zahnarzt Dr. Reimann freigestellt wird. „Die Modelle und weiteres Material bekomme ich vom Arbeitskreis Zahngesundheit Coesfeld.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker