„Karneval für Alle“ in Füchtorf
Sportliche Höchstleistungen und tolle Sketche

Füchtorf -

Der „Karneval für Alle“ bot allen Narren die Chance, das Programm der PriPro noch einmal, oder zum ersten Mal zu erleben. Dabei gaben die Aktiven wieder alles und begeisterten die Zuschauer im Saal.

Freitag, 14.02.2020, 07:50 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 14:20 Uhr
„Füchtorf goes Africa“ hieß es bei den SC-Turnerinnen, die in tollen Kostümen sportliche Höchstleistungen zelebrierten.
„Füchtorf goes Africa“ hieß es bei den SC-Turnerinnen, die in tollen Kostümen sportliche Höchstleistungen zelebrierten. Foto: KFV

Für alle, die die tolle PriPro verpasst haben, gab es am Mittwoch im Rahmen des „ Karneval für Alle“ die Gelegenheit, das Versäumte nachzuholen. Das Programm entsprach ziemlich genau dem der Prinzenproklamation und des Prinzenballs. Denn warum soll man Gutes verändern?

Sitzungspräsident Robert Budde und Prinz Tim I. begrüßten die Narren, danach ging es Schlag auf Schlag. Die Einladung der kleinen „Smarties“ „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“ ließ den Funken schnell überspringen und man verzieh dem folgenden Tobias Pundsack als „Mixed Emotions 1.0“ manch allzu derbe Zotigkeit.

Den Tänzerinnen des Abends musste man nichts verzeihen. Ganz gleich ob „Füchtorf goes Africa“ von der Formation „SC Turnen“ oder die anderen Tanzgruppen: Sie alle brauchen den Vergleich mit Vorzeigetanzgruppen anderer Orte nicht zu scheuen, und selbst die Jüngsten übertreffen vielfach deutlich das mancherorts Gebotene.

Auch die Humoristen des Füchtorfer Karnevals legten sich mächtig ins Zeug. „What‘s up“ brachten das Publikum mit einer bunten lokalen „heute show“ zum Lachen. Nach der „Reise um die Welt“ der „Dance Formation“ lud Susanne „Nanni“ Kunstleve das Publikum zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Mit dem „Feuer & Flamme“ Tanz der „Minis“ ging es in die Pause, die von einem weiteren Tanzhighlight beendet wurde: Die „Red Vibes“ eroberten als „Supergirls“ die Herzen des Publikums. Danach bewies „Der schöne Dirk“, alias Ortsbürgermeister Dirk Schöne dass trockener Humor und trockene Politik ganz gut zueinander passen.

Mit dem Ehrentanz leitete Tanzmariechen Lea (Böckenholt) über zur längsten Nummer des Abends, dem Auftritt des Freundeskreises „Don Promillo“. Die acht Humoristen erläuterten mit dem Programm „Karneval für Fortgeschrittene“ in fünf Lektionen, wie das Leben eines Karnevalsprinzen so spielt. Zum Abschluss legten die Rot-Weißen-Funken ihren Gardetanz aufs Parkett, und zum Finale kamen noch einmal alle Akteure auf die Bühne. Am Samstag besteht beim Prinzenball noch einmal die Chance, das Super-Programm zu bestaunen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7257785?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker