Versammlung des Schäferhundevereins Sassenberg
Ernst Barzik übernimmt Vorsitz

SassenberG -

Ernst Barzik führt den Sassenberger Schäferhundverein. Im Rahmen der Jahreshautpversammlung wurde er zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Samstag, 15.02.2020, 12:18 Uhr aktualisiert: 16.02.2020, 14:28 Uhr
Der neue Vorstand des Schäferhundevereins (hinten v.l.): Ernst Barzik und Anne Lütke Föller; (vorne v.l.): Jaqueline Kaldewey, Petra Lerche und Angela Barzik.
Der neue Vorstand des Schäferhundevereins (hinten v.l.): Ernst Barzik und Anne Lütke Föller; (vorne v.l.): Jaqueline Kaldewey, Petra Lerche und Angela Barzik. Foto: Irmi Reuschel

Das Hundesportjahr 2020 beim Schäferhundeverein Ortsgruppe Sassenberg hat mit einer Neuwahl des Vorstandes begonnen. Ernst Barzik ist jetzt erster Vorsitzender des Vereins und wird kommissarisch von Petra Lerche als zweite Vorsitzende unterstützt. Mit neuen Trainern und Übungszeiten startet der Verein in diesem Jahr in die Trainingssaison.

Sassenberg. Sitz, Platz oder ähnliche Kommandos schallen jeden Montag- und Samstagnachmittag über das Gelände des Schäferhundevereins Ortsgruppe Sassenberg. Dann stehen Sozialisierung, Kommunikation und die Bindung zwischen Mensch und Hund auf dem Stundenplan. Der SV OG Sassenberg hat viele Pläne und startet voller Elan mit dem bewährten Programm der vergangenen Jahre sowie mit neuen Trainingskonzepten und -zeiten.

Der SV OG Sassenberg bietet Welpenkurse, Jung- und Begleithundetraining, Rally-Obedience, Obedience, Agility und die Ausbildung zum Rettungshund an. Immer freitags ab 16:30 Uhr steht Hundetrainerin und zweite Vorsitzende Petra Lerche mit zwei Kolleginnen den kleinen Vierbeinern und ihren Besitzern mit Rat und Tat zur Seite. Für ein individuelles und abwechslungsreiches Jung- und Begleithundetraining sorgen jetzt fünf neue Übungsleiter. Einer von ihnen ist Ernst Barzik, der neben seinem Amt als erster Vorsitzender und Rally Obedience-Trainer auch die Jung- und Begleithunde unterrichtet.

Allein steht der fast zwei Meter große Mann nie auf dem Hundeplatz. Dabei sind immer seine Frau Angela und seine 14-jährige Tochter Lenya. Ein Leben ohne Hunde kann sich auch Lenya Barzik gar nicht mehr vorstellen. Als deutsche Jungendmeisterin im Rally-Obedience bringt sie Fachwissen und Leidenschaft für den richtigen Umgang zwischen Mensch und Tier mit.

Auch für Anne Lütke Föller ist das Unterrichten auf dem Hundeplatz nicht neu. Als Obedience-Trainerin bringt sie neben Herzblut und Spaß am Training einen scharfen Blick auf die konsequente Ausführung der einzelnen Übungen mit.

Auch weiterhin als Hundetrainerin aktiv ist Jaqueline Kaldewey. Seit zehn Jahren ist sie im Schäferhundeverein tätig und liebt das Arbeiten mit Hunden und ihren Besitzern. Als Ausbildungs- und Jugendwartin ist sie dem Verein treu geblieben und unterstützt das Trainerteam. „Nur ein gut erzogener Hund, kann das Maximum an Freiheit genießen“, so die Hundebegeisterte.

Wer sich jetzt ein Bild vom SV OG Sassenberg machen und die Trainer persönlich kennenlernen möchte, ist zu der nächsten Ortsgruppenprüfung für Begleit- und Rettungshunde am 28. März eingeladen. Ein weiterer Treffpunkt für Hundefreunde ist das Weinfest am 14. Juni in Warendorf.

Wie im letzten Jahr werden dort die verschiedenen Hundesportarten des Vereins vorgestellt. Alle Termine und Neuigkeiten vom SV OG Sassenberg gibt es auf der Internetseite unter www.sv-og-sassenberg.de oder auf Facebook unter Sassenberger SV – Hundeverein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260008?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker