FWG beantragt „notwendigen Schritt“
Glasfaser bis in jedes Haus

Sassenberg/Füchtorf -

Die FWG beantragt, dass auch im innerstädtischen Bereich Glasfaser bis ins Haus gelegt wird.

Freitag, 03.04.2020, 08:40 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 17:08 Uhr
Die FWG hat beantragt, dass auch im innerstädtischen Bereich das letzte Teilstück mit Glasfaser verbunden wird.
Die FWG hat beantragt, dass auch im innerstädtischen Bereich das letzte Teilstück mit Glasfaser verbunden wird. Foto: Klaus Meyer

Da die Deutsche Glasfaser GmbH den Ausbau für das schnelle Internet im Außenbereich in den nächsten drei Jahren sicherstellen will, wünscht sich die FWG auch den nächsten „zwingend notwendigen Schritt“. Sie hat beantragt, dass die Verlegung von Glasfaserkabeln bis in jedes Haus im innerstädtischen Bereich erfolgen soll. „Bis jetzt ist im innerstädtischen Bereich das Glasfaserkabel nur bis zu den Verteilerkästen verlegt und ab dort geht es mit der veralteten Technik des Vectorings bis ins jeweilige Haus. Dies ist nicht mehr zeitgemäß und lässt uns hinter anderen Kommunen hinterherhinken“, heißt es im Antrag der FWG. Darum bittet sie die Verwaltung, zu prüfen, mit welchen Fördermaßnahmen dieses Projekt in naher Zukunft umgesetzt werden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354518?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker