FWG spendet für Musikvereine
„Das ist für uns eine Herzensangelegenheit“

Sassenberg/Füchtorf -

Die Musikvereine können in diesem Jahr keine Konzerte mehr geben. Damit fehlt ihnen ihre wichtigste Einnahmequelle. Die FWG will hier helfen und spendete an jeden der fünf Musikvereine jeweils 200 Euro.

Freitag, 08.05.2020, 08:42 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 08:50 Uhr
Spendenübergabe mit Sicherheitsabstand (v. l.): Birgit Molsberger, Vera Schwerter, Anna Krüllmann, Justus Strothoff, Jan Böckenholt, Robert Budde, Karsten Schuckenberg und Lena Borgmann.
Spendenübergabe mit Sicherheitsabstand (v. l.): Birgit Molsberger, Vera Schwerter, Anna Krüllmann, Justus Strothoff, Jan Böckenholt, Robert Budde, Karsten Schuckenberg und Lena Borgmann. Foto: Ulrich Lieber

Für die Sassenberger und Füchtorfer Musikvereine ist die derzeitige Situation alles andere als einfach. Da sie keine Konzerte geben dürfen, können sie auch keine Einnahmen generieren. Finanziell dürfte das Jahr für alle verloren sein, und deshalb kam die großzügige Geste der FWG gerade richtig. Denn die Freien Wähler hatten die Vertreter der fünf Musikvereine zum Vorsitzenden Karsten Schuckenberg eingeladen, um jeder Gruppierung eine Spende in Höhe von 200 Euro zu überreichen.

„Schön, dass ihr alle Zeit habt“, freute sich Schuckenberg. „Das ist für uns eine Herzensangelegenheit, die Musikvereine zu unterstützen.“ Damit wolle man Gutes tun, aber auch andere animieren, sich dem guten Beispiel anzuschließen. „Das sollen auch nicht die letzten Spenden sein“, versicherte Schuckenberg. Das Geld komme aus der Vereinskasse und werde vermutlich durch den fehlenden Wahlkampf wieder eingespart. Kassiererin Birgit Molsberger hatte schließlich die angenehme Aufgabe, die Umschläge zu überreichen.

Die Freude bei den Vereinen war entsprechend groß. „Wir freuen uns sehr“, sagten Vera Schwerter von den Landsknechten und Lena Borgmann vom Gebrasa-Blasorchester unisono. „Das hilft uns“, bestätigte Anna Krüllmann vom Spielmannszug Sassenberg. Und auch Jan Böckenholt vom Musikverein Füchtorf und Justus Strothoff vom Spielmannszug Füchtorf bedankten sich für die Spende.

„Wir müssen sehen, dass wir alle Vereine gerettet bekommen. Das wird eine Herausforderung werden. Und dann gehen wir wieder in die Konzerte und freuen uns“, blickte Robert Budde in die Zukunft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7400141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker