Bücherei Sassenberg
Eingeschränkter Zugang zum Lesespaß

Sassenberg -

Seit geraumer Zeit hat das Team der Bücherei Sassenberg an einem Konzept gearbeitet, das es ermöglicht, die Bücherei wieder für die Leser zu öffnen. Nun steht dieses Konzept. „Wir freuen uns riesig unsere Leser wieder persönlich begrüßen zu können“, sagt Hiltraut Bergmann, Leiterin des Bücherei-Teams.

Dienstag, 09.06.2020, 07:48 Uhr aktualisiert: 09.06.2020, 16:48 Uhr
Einzelne Leser dürfen jetzt wieder in die Bücherei Sassenberg, doch es gibt einige Auflagen zu beachten.
Einzelne Leser dürfen jetzt wieder in die Bücherei Sassenberg, doch es gibt einige Auflagen zu beachten. Foto: Bücherei

„Unsere Leser haben auch schon gesagt, dass sie sich sehr freuen, endlich wieder selber stöbern zu dürfen“, ergänzt Bücherei-Mitarbeiterin Renate Preuß . Doch natürlich könne der Zugang zur Bücherei derzeit noch nicht uneingeschränkt gewährt werden. Zahlreiche Regeln müssten eingehalten werden, damit allen behördlichen Vorgaben Genüge getan werde, teilt die Bücherei in einer Presseinformation mit.

So dürfen lediglich zwei Leser zeitgleich die Bücherei-Räume betreten. Handdesinfektion und Mundschutz sind Pflicht, und auch der Mindestabstand von eineinhalb Metern ist einzuhalten. Zudem werden Anwesenheitsdaten erfasst, und Ein- und Ausgang erfolgen durch verschiedene Türen. Diese Einschränkungen machten deutlich, dass der Bücherei-Besuch einer ganzen Familie oder ein längeres Verweilen in den Räumen nicht möglich seien. „Wir bedauern es sehr, dass wir gerade den Familien mit kleineren Kindern die Normalität noch nicht bieten können“, sagt Bergmann . Allerdings hätten alle kleinen und großen Leser die Möglichkeit, sich im Online-Katalog unter https://opacportal.bistum-muenster.de/sassenberg/Mediensuche die gewünschten Medien auszusuchen und vorzubestellen.

Und noch einen weiteren „Nachteil“ bringe die Öffnung der Bücherei mit sich: Da es nun keinen Grund mehr gebe, ausgeliehene Medien nicht zurückzugeben, gebt es auch keinen Grund mehr, alle Medien uneingeschränkt zu verlängern. Falls also jetzt Bücher verspätet zurückgegeben würden, würden ab sofort wieder Mahngebühren anfallen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441371?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker