Rat unterstützt die Musikvereine
1500 Euro als Finanzspritze

Sassenberg/Füchtorf -

Ohne Großveranstaltungen keine Einnahmen. Aber die Kosten laufen weiter. Was für viele Unternehmer gilt, betrifft auch die Sassenberger Musikvereine. Für die hat der Rat nun eine Finanzspritze bewilligt.

Freitag, 19.06.2020, 05:30 Uhr aktualisiert: 19.06.2020, 16:26 Uhr
Das Gebrasa-Blasorchester freut sich gemeinsam mit den anderen Musikvereinen über eine Finanzspritze der Stadt, mit der die laufenden Unkosten beglichen werden sollen.
Das Gebrasa-Blasorchester freut sich gemeinsam mit den anderen Musikvereinen über eine Finanzspritze der Stadt, mit der die laufenden Unkosten beglichen werden sollen. Foto: Gebrasa

Auch wenn das öffentliche Leben langsam wieder Fahrt aufnimmt, bleiben die Musikvereine durch die Corona-Pandemie ganz besonders gebeutelt. Sie finanzieren sich nämlich aus den Einnahmen ihrer Konzerte – und die fallen bekanntlich in diesem Jahr alle aus.

Die Großveranstaltungen laufen in der Regel von Mai bis August und bleiben weiterhin untersagt. Trotzdem fallen bei den Musikvereinen natürlich die laufenden Kosten wie Mieten, Übungsleiter, Versicherungen und Verbandsabgaben an, die bezahlt werden müssen.

Damit die Vereine ein wenig Luft bekommen, hat der Rat am Dienstag den Musikvereinen einen einmaligen Zuschuss in Höhe von jeweils 1500 Euro gewährt. Darüber freuen dürfen sich sich das Gebrasa-Blasorchester, der Spielmannszug Füchtorf, der Spielmannszug Sassenberg, die Sassenberger Landsknechte und der Musikverein Füchtorf. Die Politiker aller Fraktionen waren sich einig, dass die Musikvereine eine wichtige Funktion erfüllen und darum auch finanziell unterstützt werden müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7456279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker