Am Samstag geht es am Feldmarksee wieder los
DLRG bereitet sich auf Strandbadsaison vor

Sassenberg -

Gute Nachrichten für alle Schwimmer und Sonnenanbeter: Ab dem 27. Juni startet die Saison am Feldmarksee und das Strandbad kann mit Auflagen geöffnet werden.

Dienstag, 23.06.2020, 06:04 Uhr aktualisiert: 26.06.2020, 07:50 Uhr
Die DLRG bereitet sich auf den Start der Strandbadsaison am Samstag vor.
Die DLRG bereitet sich auf den Start der Strandbadsaison am Samstag vor. Foto: DLRG

Mit den sommerlichen Temperaturen zieht das Sassenberger Strandbad am Feldmarksee bereits wieder viele Familien und Badegäste an. Bisher war das Schwimmen im See aber, aufgrund der Corona-Regeln, verboten. Jetzt haben die Helfer der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) den See mit Nichtschwimmerzone und langer Leine zum Abtrennen des Badebereiches für die Saison vorbereitet.

Ausgestattet mit dem Boot, einer leistungsstarken Pumpe zum Einspülen der Stangen und den Schwimmketten ging es für die Helfer um 9 Uhr am Morgen los. Beobachtet von Besuchern der Eisdiele und ein paar Erholungsuchenden auf den Wanderwegen wurde in weniger als zwei Stunden das gewohnte Bild hergestellt: Die Ketten für die Badezone sowie der separate Bereich für Anfänger und Nichtschwimmer wurden in den See eingebracht.

Während der Arbeiten kamen immer wieder potenzielle Besucher des Strandbades mit Bollerwagen, Schwimmringen und Picknick-Decke zum See. Über die Absperrungen und das Zutrittsverbot waren viele dann überrascht. Vor allem Familien wollten bereits den Feldmarksee besuchen.

Ab dem 27. Juni startet die Saison am Feldmarksee und das Strandbad kann mit Auflagen geöffnet werden (Die WN berichteten). Ein Dienstplan mit DLRG-Rettungsschwimmer ist bereits für den ganzen Sommer erstellt worden, damit dann mit den Schwimmmeistern der Stadt Sassenberg gemeinsam der Wasserrettungsdienst durchgeführt werden kann.

Viele Infos zur DLRG Ortsgruppe Sassenberg gibt es online: https://sassenberg.dlrg.de. Infos zum Badebetrieb am Feldmarksee und den detaillierten Nutzungshinweisen sind bei der Stadt Sassenberg zu finden (http://sassenberg.de).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7462579?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker