Aktion „Kauf eins mehr“
Kottenrock unterstützt LMP

Sassenberg -

Das Kottenrock-Festival fällt aus, aber die Organisatoren sind trotzdem sehr aktiv. Sie unterstützen am Samstag, 25. Juli, die Aktion „Kauf eins mehr“ für den Lebens-Mittel-Punkt.

Freitag, 24.07.2020, 08:25 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 15:14 Uhr
Die Organisatoren des Kottenrock-Festivals unterstützen den Lebens-Mittel-Punkt und werden am Samstag von 10 bis 14 Uhr vor dem Edeka-Markt die Aktion „Kauf eins mehr“ unterstützen.
Die Organisatoren des Kottenrock-Festivals unterstützen den Lebens-Mittel-Punkt und werden am Samstag von 10 bis 14 Uhr vor dem Edeka-Markt die Aktion „Kauf eins mehr“ unterstützen. Foto: Kottenrock

Eigentlich sollte auch in diesem Sommer wieder das Kottenrock-Festival stattfinden, doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. „Die Bands haben die Absage natürlich verstanden“, versichert Mitorganisator Daniel Dudek . Die drei Bands, die schon fest zugesagt hatten, werden dann im nächsten Jahr auf jeden Fall dabei sein. „Zwei Bands vom letzten Kottenrock und zwei aus Sassenberg stellen uns Merch zur Verfügung. Voll gut“, freut sich Dudek. Denn damit soll der Lebens-Mittel-Punkt unterstützt werden.

Am kommenden Samstag, 25. Juli, helfen die Kottenrocker bei der Aktion: „Kauf-eins-mehr“. Seit der Lebens-Mittel-Punkt Sassenberg Anfang Mai wieder die Ausgabe von Lebensmitteln an seine Kunden in den Geschäftsräumen des Lebens-Mittel-Punktes aufgenommen hat, ist die Nachfrage ungebrochen. Leider fehlen dem Lebens-Mittel-Punkt jedoch länger haltbare Grundnahrungsmittel sowie Drogerie- und Toilettenartikel. Diese werden immer wieder von den Besuchern nachgefragt.

„In Anlehnung an die Aktion „Kauf-eins-mehr“ bitten wir darum, ein Produkt zusätzlich zu erwerben – eins mehr – und dieses dem Lebens-Mittel-Punkt zu spenden. Um hier den bestehenden Bedarf abzudecken, werden wir vom Kottenrock am Samstag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr Spenden am Edeka-Markt Kemper in Sassenberg entgegen nehmen“, sagt Daniel Dudek.

Dann werden auch CDs und Merch von einigen lokalen Bands am Stand bereitgestellt und ein Teil der Einnahmen wird auch gespendet. „Danke schon mal an Prism & Goodbye, old me und die Sassenberger Bands The Empty Court & Intended Use!“

Die Absage des Kottenrock-Festivals ist für die Organisatoren zwar ärgerlich, aber zum Glück zu verkraften. „Wir selber haben wenig fixe Kosten und konnten auch fast alles auf 2021 schieben. Geringe Stornokosten zum Glück. Daher tut uns das finanziell nicht so weh. Unserem Musikherz umso mehr. Wir hatten 2020 viel vor. Mal sehen ob am Ende des Jahres noch was möglich ist. Aber diese Sache ist ja schon mal ein Anfang und wir können so dem Leben-Mittel-Punkt helfen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7506129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker