CDU stellt zwei Flyer vor
Union für den Wahlkampf gerüstet

Sassenberg/Füchtorf -

Die CDU ist für den Wahlkampf gerüstet. Am Montag stellte sie zwei Flyer vor - einer für die Partei und einer für Bürgermeisterkandidat Josef Uphoff - und wird diese von „Tür zu Tür“ verteilen.

Mittwoch, 05.08.2020, 10:28 Uhr aktualisiert: 05.08.2020, 12:56 Uhr
Stellten die neuen Flyer vor (v. l.): Sandra Brinkmann, Dirk Schöne, Josef Uphoff, Martin Arenhövel, Werner Berheide, Martha Weiß, Thorsten Finke, Freddy Holz und Rüdiger Völler.
Stellten die neuen Flyer vor (v. l.): Sandra Brinkmann, Dirk Schöne, Josef Uphoff, Martin Arenhövel, Werner Berheide, Martha Weiß, Thorsten Finke, Freddy Holz und Rüdiger Völler. Foto: Ulrich Lieber

Der Kommunalwahlkampf tritt so langsam in seine heiße Phase. In knapp sechs Wochen wird ein neuer Rat und auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Die CDU möchte natürlich die stärkste Partei bleiben, und auch Bürgermeister Josef Uphoff will es noch einmal wissen. Darum stellte die CDU am Montagnachmittag ihre frisch gedruckten Flyer vor.

„Team 2020“ ist der Flyer der CDU überschrieben, der in einer Auflage von 4500 Exemplaren gedruckt worden ist. „Wir werden von Tür zu Tür gehen und den Flyer an alle Haushalte verteilen“, sagt der Vorsitzende Werner Berheide. Der Flyer umfasst 16 Seiten und wurde von einem CDU-Team in Eigenregie erarbeitet. „Wir haben die Fotos und die Texte selbst gemacht. Der Druck ist dann über die Landes-CDU gelaufen“, erklärt Pressesprecher Freddy Holz . Dank eines Online-Tools werde hier eine optische Einheitlichkeit der CDU in ganz NRW erreicht. „Wir haben uns auch ganz bewusst für Fließtext entschieden, um mehr Inhalt zu transportieren“, erklärt Holz.

Nach einem Vorwort widmet sich der Flyer verschiedenen Bereichen. Los geht es mit „Wirtschaft & Finanzen“ und dem Hinweis darauf, dass Sassenberg ein attraktiver Wirtschaftsstandort ist. Es folgen Artikel zu „Freizeit & Tourismus“, „Familien & Bildung“ sowie „Agrar, Bauen & Umwelt“. Schließlich wird ein „Starkes Team“ vorgestellt, das im Flyer als „Spiegelbild der Bürgerschaft“ bezeichnet wird. „Zusammenhalt, Solidarität und gegenseitige Verantwortung“ hat sich die CDU auf die Fahnen geschrieben. Auf den Folgeseiten werden die 13 Direktkandidaten für die einzelnen Wahlbezirke vorgestellt.

Der zweite Flyer stellt den Bürgermeisterkandidaten Josef Uphoff vor, der es in diesem Jahr als Amtsinhaber erstmals mit Gegenkandidaten zu tun hat. Auf vier Seiten wendet sich Josef Uphoff an die Wähler, um für sich zu werben. Der noch 61-Jährige versichert, dass er sein Amt nach wie vor mit Begeisterung ausübt und darum gerne eine weitere Legislaturperiode die Stadt leiten möchte.

Aber Josef Uphoff macht auch deutlich, dass es nicht einfach werden wird. „Die Herausforderungen der Zukunft sind gewaltig“, erklärt er. Als „Mega-Themen“ sieht er dabei Klima, Umwelt, Digitalisierung und Mobilität.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520654?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker