Förderverein der St.-Nikolaus-Schule „bleibt am Ball“
Frühstück in verschlankter Form

Sassenberg -

Die Mitglieder des Fördervereins der St.-Nikolaus-Schule trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung. Bedingt durch Corona gab es nicht sehr viel zu berichten, aber alle wollen „am Ball bleiben“.

Donnerstag, 01.10.2020, 08:23 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 15:06 Uhr
Das Vorstandsteam (v. l.): Silvia Hoffmann, Ulrike Brameyer, Patricia Dunker, Stephan Schlieper, Nina Resch, Thomas Breylmayer, Carmen Schulze Zumkley, Christian Brinkmann und Yvonne Hüllbrock.
Das Vorstandsteam (v. l.): Silvia Hoffmann, Ulrike Brameyer, Patricia Dunker, Stephan Schlieper, Nina Resch, Thomas Breylmayer, Carmen Schulze Zumkley, Christian Brinkmann und Yvonne Hüllbrock. Foto: C. Irmler

Es war eine Erkenntnis, die stellvertretend für viele in Vereinen aktive Bürger in diesen Corona-Zeiten stehen dürfte. „Viel zu berichten gibt es leider nicht“, stellte Carmen Schulze Zumkley gleich zu Beginn fest. In der Bis-Mittag-Betreuung der St.-Nikolaus-Schule begrüßte die Vorsitzende am Dienstagabend die Mitglieder des Fördervereins.

Noch im Dezember 2019 hatte der Förderverein die Adventskalender in den Klassen der Grundschule gefüllt, im Januar startete die bei den Schülern beliebte Computer-AG. Bis auf die letzten Stunden sei sie reibungslos über die Bühne gegangen, so Schulze Zumkley. Auch der Schulchor unter der Leitung von Christiane Brenne musste coronabedingt pausieren. Seit wenigen Wochen gehe es gruppenweise und mit entsprechendem Abstand langsam wieder los. Auch das gesunde Frühstück – wenn auch in etwas verschlankter Form – habe man angeboten.

In diesem Jahr sollen erneut Adventskalender gefüllt und Stutenkerle verteilt werden, im Januar 2021 zudem eine neue Computer-AG starten. Dann vielleicht sogar in den neuen Räumen der Einrichtung. Denn die Einweihungsfeierlichkeiten zur erweiterten Bis-Mittag-Betreuung fielen bislang ebenfalls aus. Art und Weise dieser Feier seien aber nach derzeitigem Stand noch unklar. Gleiches gelte für die traditionell vom Förderverein finanzierte Busfahrt zur Freilichtbühne.

Solide Zahlen legte Kassierer Thomas Breylmayer vor, der sich im Verlauf noch einmal zur Wiederwahl stellte. Er bleibt damit ebenso ein weiteres Jahr im Amt wie die Vorsitzende Carmen Schulze Zumkley, deren Stellvertreter Christian Brinkmann, Schriftführerin Ulrike Brameyer sowie Beisitzerin Nina Resch und Beisitzer Stephan Schlieper. Als neue Beisitzerin gehört Yvonne Hüllbrock dem Vorstand an. Die Kasse prüfen Silvia Hoffmann und Patricia Dunker.

Zeitnah gefragt ist derweil tatkräftige Unterstützung für das Bis-Mittag-Team. An manchen Tagen nutzen bis zu 70 Jungen und Mädchen das Angebot, was die engagierten Helfer an die Belastungsgrenze führe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7609954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker