Kreativangebot der Sassenberger Landfrauen
Alltagserleichterer genäht

Sassenberg -

Die Mitglieder der Landfrauen haben jetzt Handy-Gürtelschlaufentaschen aus Filz genäht. Das war erst einmal die Letzte Veranstaltung vor den Corona-Lockdown.

Montag, 02.11.2020, 10:58 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 15:38 Uhr
Gürtelschlaufentaschen nähten die Teilnehmerinnen des Landfrauen-Angebots im Pfarrheim.
Gürtelschlaufentaschen nähten die Teilnehmerinnen des Landfrauen-Angebots im Pfarrheim. Foto: Christopher Irmler

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt mehr und mehr Lebensbereiche. Eine ebenso willkommene wie gelungene Abwechslung bot da das Kreativangebot der Sassenberger Landfrauen, das kurz vor Beginn der neuerlichen Kontaktbeschränkungen noch einmal einen gemeinsamen entspannten Abend möglich machte. Bunte Handy-Gürtelschlaufentaschen aus Filz wurden von den interessierten Landfrauen im Saal des Pfarrheims an der Langefort gemeinsam in Handarbeit angefertigt.

Gesellige Runde

„Das ist wohl erstmal die letzte Veranstaltung“, so Schriftführerin Marlies Kraßort. Alle weiteren geplanten Termine der näheren Zukunft haben die Verantwortlichen vorausschauend abgesagt.

Sie zählte fünf Anmeldungen für den kreativen Nähkursus. Wohl coronabedingt seien in den letzten Tagen noch einige Frauen abgesprungen, die ursprünglich auch an der geselligen Handarbeitsrunde teilnehmen wollten. Doch den Teilnehmerinnen war die Vorfreude auf den kreativen Kursus anzumerken. Gut gelaunt bauten sie ihre von Zuhause mitgebrachten Nähmaschinen auf, begutachteten die zur Auswahl stehenden Materialien und bereits fertigen „Prototypen“.

Überschaubar

Grundsätzlich, so schränkt Kraßort die Bedeutung von Corona ein, sei das Angebot ohnehin nicht für größere Gruppen geeignet. „Das ist ähnlich wie bei Nähmaschinenkursen. Es muss schon überschaubar bleiben.“ Schließlich müsse jede Teilnehmerin individuell betreut und begleitet werden können. So stellte das Einhalten der empfohlenen Abstände in Corona-Zeiten die Beteiligten vor keinerlei Probleme. Relativ weit verteilt saßen die Frauen in den folgenden gut 90 Minuten an ihren jeweiligen Tischen im großen Veranstaltungssaal.

Verschiedene Farben

Handy-Gürtelschlauentaschen seien eine praktische Alternative zur gewöhnlichen Handtasche, so Kraßort. Und tatsächlich bewies der kleine Praxistest mit bereits fertiggestellten Schlaufentaschen: problemlos ließen sich hier Schlüssel, Handy und ein wenig Kleingeld verstauen. Die Frauen sahen sich zunächst einige Prototypen an, um in der Folge zwischen vier verschiedenen Filzfarben zu entscheiden. Neben zwei Grautönen lagen Rot und Grün als Alternativen bereit.

Bei den Verschlüssen konnte zwischen Druck- oder Klettlösungen gewählt werden. Befestigt wurden die individuell gestalteten Hin-

 

 

 

gucker dann mit recht massiven Karabinern.

Nach der kurzen theoretischen Anleitung machten sich die Kursteilnehmerinnen dann ans Werk. Mit ein wenig Geduld und Geschick entstanden nun die praktischen Alltagserleichterer.

Nach getaner Arbeit nahmen die Damen die Handarbeiten mit nach Hause. Bis zur nächsten wie auch immer gestalteten Veranstaltung werden sie sich jedoch noch gedulden müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659562?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Nachrichten-Ticker