Mi., 06.05.2020

Suffolk-Schafe im Team, aber auf Abstand von schwerer Wolle befreit Trotz Corona zum „Friseur“

Im Schafstall auf dem Hof von Familie Deventer macht sich Schafscherer Dirk Hartmann daran, den Suffolk-Schafen eine Sommerfrisur, oder besser -schur, zu verpassen.

Albersloh - „Anstrengend ist nur das, was man nicht gerne tut“, findet Dirk Hartmann. Der Schafscherer ist von Hubert Deventer beauftragt worden, dessen 31 Suffolk-Schafe von ihrer Wolle zu befreien. Ein Knochenjob, den der Profi aber seit vielen Jahren liebt.

Di., 05.05.2020

Unfall 82-Jährige fährt gegen Hauswand und wird schwer verletzt

Unfall: 82-Jährige fährt gegen Hauswand und wird schwer verletzt

Eine 82 Jahre alte Frau ist beim Ausparken mit ihrem Auto in Sendenhorst versehentlich gegen eine Wand gefahren und dabei schwer verletzt worden.


Di., 05.05.2020

KöB St. Ludgerus bietet ab Donnerstag ungewöhnliche Ausleihe an Bücherei an geöffneten Fenstern

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen: Ute Voßeberg (l.) und Elke Herbordt präsentieren sich in den Fenstern, durch die ab Donnerstag, 7. Mai, die Bücherannahme und -abgabe funktionieren soll.

Albersloh - Die KöB St. Ludgerus öffnet in dieser Woche wieder, allerdings anders, als es die Leser bislang gewohnt sind. Die Medien werden an zwei unterschiedlichen geöffneten Fenstern angenommen und ausgegeben. Stöbern ist nicht möglich, aber die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen suchen gerne etwas aus, wenn die Kunden wissen, welches Genre sie lesen wollen.


So., 03.05.2020

Verkehrssicherheitsberater organisiert auch im Ruhestand den Lotsendienst für die Grundschule Rudi schwingt auch selbst die Kelle

In seinem schönen Innenhof zeigt Rudi Terberl die Pläne für den Lotsendienst für die Grundschule.

Sendenhorst - Rudi Terberl, ehemaliger „Dorfsheriff“ und Verkehrssicherheitsberater, ist seit einigen Jahren im Ruhestand. Doch die Sicherheit der Grundschüler liegt ihm immer noch am Herzen. Und so organisiert er den Lotsendienst. Warum, das erzählt er in der WN-Serie „Zeitgeschenk“. Von Josef Thesing


Sa., 02.05.2020

Gestaltung der nördlichen Teigelkampwiese Wegeverbindung soll erhalten bleiben

Durch den Neubau der Kita St. Johannes auf dem südlichen Teil der Teigelkampwiese, die eine private Grünfläche ist, wird sich das Gelände enorm verändern. Allerdings soll die Wegeverbindung im nördlichen Bereich für die Öffentlichkeit erhalten bleiben und neu gestaltet werden.

Sendenhorst - Was soll mit der restlichen „Teigelkampwiese“ beziehungsweise den darüber verlaufenden Wegeverbindungen von West nach Ost und zurück geschehen? Darüber haben sich auch Verwaltung und Politik Gedanken gemacht und darüber in der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses beraten. Von Annette Metz


Do., 30.04.2020

Spargelernte unter Quarantäne-Bedingungen: Auf dem Hof Hennenberg ist diesmal alles anders Die Sicherheit steht über allem

Spargelernte auf dem Hof Hennenberg in Quarantäne-Zeiten.

Sendenhorst - Auf dem Hof Hennenberg hat die Spargelernte begonnen. Und das bewusst später als sonst. Guido Hennenberg und sein Team haben die Zeit genutzt, um die gesamte Anlage für die Arbeit unter Quarantäne-Bedingungen herzurichten. Unter den Corona-Bedingungen ist in diesem Jahr (fast) alles anders als sonst. Von Josef Thesing


Do., 30.04.2020

Krankenhausseelsorger Tobias Tiedeken aus Sendenhorst arbeitet im Josephs-Hospital Isolation setzt vielen Menschen zu

Krankenhausseelsorger Tobias Tiedeken ist auch in der Corona-Krise für die Menschen im Josephs-Hospital in Warendorf da.

Warendorf/Sendenhorst - Nicht nur die Sicherheitsvorkehrungen haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie für Krankenhausseelsorger Tobias Tiedeken verschärft. Auch den Kontakt zu den Patienten im Josephs-Hospital in Warendorf musste der 43-jährige Sendenhorster anpassen. Aber er versucht alles, um den Patienten zur Seite zu stehen.


Mi., 29.04.2020

Stadtentwicklungsausschuss berät Zehn-Jahres-Konzept Mobilität strategisch planen

Hier endet der Radweg, wenn man von Sendenhorst aus kommt, und mündet in den Bispingweg. Nun soll auch überlegt werden, wie die Lücke von dort an der L586 entlang bis zum WLE-Haltepunkt geschlossen werden kann.

Sendenhorst/Albersloh - Corona hin oder her: Das Leben geht weiter. So trafen sich gestern Abend die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses, um über anstehende Projekte zu beraten. Eines davon ist derzeit die Entwicklung eines „Mobilitätskonzeptes Sendenhorst 2030“. Von Annette Metz


Di., 28.04.2020

So trifft die Corona-Krise Reisebüros Tourismusbranche liegt im künstlichen Koma

Nichts geht mehr: Der Flugreiseverkehr ist fast vollständig zum Erliegen gekommen.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Die Tourismusbranche ist durch die Corona-Pandemie ins künstliche Koma versetzt. Ein Ende ist nicht absehbar. Doch trotz des coronabedingten "Totalausfalls" zeigen sich einige Betreiber von Reisebüros vorsichtig optimistisch.  Von Ulrich Schaper


Di., 28.04.2020

Caritas-Spende für die Ausgabestelle der „Tafel“ 700 Euro auch für derzeit teures frisches Gemüse

Spendenübergabe in Corona-Zeiten: Heinrich Sonder (3.v.l.) übergibt in der Ausgabestelle den symbolischen Scheck an Dr. Ralf Thorwirth, Geschäftsführer des Vereins „Tafel Ennigerloh“, zu dem auch Sendenhorst gehört.

Sendenhorst - Der Caritas-Verband hat der Ausgabestelle der „Tafel“ 700 Euro gespendet. Das Geld wird dringend gebraucht. Von Josef Thesing


Di., 28.04.2020

Entwicklung eines „multifunktionalen Dorfzentrums“ Viele Fragen sind noch offen

Eine Idee, wo das neue „Dorfzentrum“ entstehen könnte: im ehemaligen Geschäft Mersmann am Kirchplatz.

Albersloh - Einen „Ankermieter“ gibt es noch nicht, und so bleibt zunächst unklar, wie sich das geplante „multifunktionale Dorfzentrum“ wirtschaftlich tragen kann. Die theoretischen Überlegungen für die Einrichtung sind abgeschlossen. Dennoch bleiben für die Praxis noch viele Fragen offen. Von Josef Thesing


 

Sa., 25.04.2020

Alles andere als ein Flop Orthopädiefachgeschäft kreiert maßgeschneiderte Sandalen und Kompressionsstrümpfe

Fürs Foto nimmt Andrea Klemm die Mundmaske ab. Auch bei „Bitter“ hat man Corona-Vorsorge getroffen. Im Orthopädie-Fachgeschäft setzt man auf Individualität und geht kreative Wege, um die Krise zu überstehen.

Albersloh - Einfallsreichtum findet man in der Krise ja allerorts. Auch in Albersloh werden die Einzelhändler kreativ: Das Orthopädiefachgeschäft Bitter beispielsweise hat sich für seine Kunden maßgeschneiderte Lösungen einfallen lassen. Und für die nahenden Sommermonate hatten die Schuh-Experten eine ganz besondere Idee für luftige Füße.


Fr., 24.04.2020

Erste politische Sitzung nach der Corona-Pause Grundschulen sind für den Start vorbereitet

Mit dem notwendigen Abstand und teilweise mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet nahmen die Fraktionsmitglieder an der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses teil.

Sendenhorst/Albersloh - Die Grundschulen sind auf den Start am 4. Mai vorbereitet. Zunächst werden nur die vierten Klassen unterrichtet. Hygiene und Abstand sind gewährleistet. Darüber informierte Bürgermeister Berthold Streffing in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, die ebenfalls unter besonderen Sicherheitsbedingungen stattfand. Von Josef Thesing


Fr., 24.04.2020

gfw reagiert auf corona-bedingte Einzelhandels-Probleme „on“ und „off“ am Kunden

Ein Effekt der Corona-Pandemie: Bisher online nicht (so) aktive Händler erkannten Handlungsbedarf.

Kreis Warendorf - „Vor Corona“ reichte vielen Einzelhandelsbetrieben Stamm- oder Laufkundschaft. Während des Verkaufsverbots in der Pandemie wandten sich viele an die Kreis-Wirtschaftsförderung: Wie werde ich online aktiv? Die gfw reagierte. Von Jörg Pastoor


Fr., 24.04.2020

Die plattdeutsche Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ ist ein eingeschworenes Team Viele profitieren vom Engagement

Für die Stücke wird von der Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ viel geprobt, in der Endphase vor den Aufführungen fast jeden Tag.

Sendenhorst - Die Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ spielt immer im Januar plattdeutsche Theaterstücke. Marion Pumpe spielt mit und ist auch für die Kasse verantwortlich. Im Rahmen der „Zeitgeschenk“-Serie erzählt sie, wie das alles funktioniert und wer von dem Engagement profitiert. Von Josef Thesing


Do., 23.04.2020

Agentur für Arbeit Ahlen-Münster Die Telefone stehen kaum still

Im Einzelbüro statt in einer Bürolandschaft: Leonard Auf der Springe ist am Telefon für Arbeitsuchende da.

Kreis Warendorf - Trotz der Schließung für den Publikumsverkehr ist die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster in der Corona-Krise besonders gefordert: Viele Mitarbeiter beantworten Anfragen nun vom Homeoffice aus – per E-Mail und vor allem am Telefon.


Do., 23.04.2020

In der Realschule ist alles auf den Start vorbereitet Zwei Räume – zwei Lehrer – alle zwei Stunden reinigen

Einzeltische, räumliche Trennung der Klassen, regelmäßige Reinigung und vieles mehr: Schulleiter Gerd Wilpert, sein Kollegium und das Gebäude sind auf den Start vorbereitet.

Sendenhorst - Es ist alles vorbereitet: Für die Schüler der vier zehnten Klassen beginnt heute der Unterricht an der Realschule St. Martin wieder. Dafür mussten die Lehrer zu Beginn dieser Woche tüchtig in die Hände spucken. Denn jeder Klasse stehen zwei Klassenräume zur Verfügung. Da galt es zunächst Tische und Stühle rücken. Von am/pd


Mi., 22.04.2020

Sendenhorster Unternehmen entwickelt neue Maschine „WF“ liefert an die Nasa

Eine speziell an die Bedürfnisse der Nasa angepasste Maschine des Sendenhorster Unternehmens WF Maschinenbau wird bald in den USA für diverse Versuchsreihen stehen.

Sendenhorst - Auf einer Maschine aus dem Haus „WF Maschinenbau und Blechformtechnik GmbH und Co. KG“ wird die NASA (National Aeronautics and Space Administration) in den USA bald diverse Versuchsreihen zur Umformbarkeit von verschiedenen Materialien durchführen, die für künftige Weltraummissionen von Relevanz sind.


Mi., 22.04.2020

Pater Andreas Watermann grüßt aus Albanien Corona im „Armenhaus Europas“

Normalerweise ist Bruder Andreas mit seinem Jeep in seinem Missionsgebiet unterwegs, um mit den Gläubigen auch unter freiem Himmel Gottesdienste zu feiern. In diesem Jahr war das wegen Corona zum Osterfest nicht möglich.

Sendenhorst - Corona – das ist nicht nur eine Krankheit. Corona beschreibt eine umfassende, das Leben verändernde Situation. Wie sich diese Situation im albanischen Fushe Arrez, dem derzeitigen Hilfsprojekt von „Kinder helfen Kindern“ darstellt, beschreibt Pater Andreas Watermann aus Münster.


Mo., 20.04.2020

Am 21. April geht es an der Hoetmarer Straße weiter „Tafel“ öffnet ihre Türen wieder

In den Kisten, die bei der Aktion vor Ostern verteilt wurden, befanden sich hauptsächlich haltbare Lebensmittel wie auf diesem Symbolfoto.

Sendenhorst - Die Corona-Pandemie und noch nicht vorliegende Entscheidungen hatte das „Tafel“-Team dazu bewogen, die Ausgabestelle an der Hoetmarer Straße vor Ostern geschlossen zu lassen und einen alternativen Weg zu wählen. Doch vom 21. April an wird das Team die Türen der Ausgabestelle wieder öffnen. Von Annette Metz


So., 19.04.2020

Förderverein Haus Siekmann geht alternative Wege Video-Konzert von der Tenne

Statt des Publikums standen dem Gitarristen Buck Wolters eine Reihe von Kameras bei Aufnahme für ein Konzert-Video gegenüber.

Sendenhorst - So lange war es lange nicht mehr so still im Soziokulturellen Zentrum Haus Siekmann. Ein Zustand, der am Freitag vorübergehend – und in enger Abstimmung mit der Stadt – unterbrochen wurde. Der Förderverein hatte sich entschlossen, ein Konzert aus der Tenne von Haus Siekmann zu den Musik- und Konzertfans nach Hause zu bringen. Von Annette Metz


So., 19.04.2020

Vorstand trifft Entscheidungen und bittet um Hilfe Kein Fest und Sorgen um den Wald

Den Vogel für das Schützenfest 2020 hat Oberst Martin Engbert schon zu Beginn des Jahres gebaut. Nun hat das hölzerne Federvieh eine „Schonfrist“ bis zum nächsten Jahr.

Sendenhorst - Das Fest der Martinus-Schützen ist abgesagt. Das hat der Vorstand wie erwartet entschieden. Zudem macht er sich Sorgen um den viel zu trockenen Schützen- und Bürgerwald. Von jot/pm


Sa., 18.04.2020

Fundstücke im St.-Josef-Stift lassen Geschichte lebendig werden Spurensuche in alten Mauern

Bei Rückbauarbeiten entdeckten die Tischler Ludger Schmitz und Max Lametz alte Zeitungen, die beim Datieren der nachträglich eingebauten Zwischendecke halfen.

Sendenhorst - Wenn im St.-Josef-Stift umgebaut oder renoviert wird, kommt immer wieder etwas aus der Geschichte des Hauses oder auch der Stadt zum Vorschein. Dazu gehören alte Zeitungen ebenso wie etwa eine leere Bierflasche der ehemaligen Sendenhorster Brauerei Wieler, die Handwerker Anfang des 20. Jahrhundert dort „vergessen“ haben.


Do., 16.04.2020

K33-Sperrung wird Albersloh belasten BfA regen Alternative Regelung an

Albersloh - „Die Westerbach-Brücke wird abgerissen.


101 - 125 von 2112 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.