Fr., 22.12.2017

Veka-Bilanz Ein erfreuliches Jahr

Am Standort der Veka AG an der Dieselstraße in Sendenhorst entsteht derzeit ein neues „Welcome-Center“ mit Empfangsbereich für Fachbesucher wie Architekten, Kunden und Händler.

Sendenhorst - Die Veka-Gruppe hat ihren Umsatz im ablaufenden Jahr um vier Prozent auf 1,04 Milliarden Euro ausgebaut. Das Plus des Herstellers von Kunststoffprofilen und -platten beträgt gegenüber dem Vorjahr somit 40 Millionen Euro, teilte Vorstandschef Andreas Hartleif mit. Für Veka sei 2017 trotz des harten Wettbewerbs „ein erfreuliches Jahr“. Von Josef Thesing

Mi., 20.12.2017

Die „Boogie-Woogie-Brothers“ kommen Gefühl unbändiger Lebensfreude

Die beiden Brüder Axel (li.) und Torsten Zwingenberger gestalten im Haus Siekmann das letzte Konzert in diesem Jahr.

Sendenhorst - Kurz vor dem Jahresende gibt es im haus Siekmann noch ein hochcharätiges Konzert. Die „Boogie- Woogie-Brothers“ Axel und Torsten Zwingenberger sind am Donnerstag, 28. Dezember, um 20 Uhr zu Gast.


Di., 19.12.2017

Weihnachtsoratorium in St. Martin Musikerlebnis auf höchstem Niveau

Rund 70 Sänger und Musiker gestalteten im Altarraum von St. Martin das aufwändige und musikalisch anspruchsvolle Weihnachtsoratorium von Bach.

Sendenhorst - Mehr als 70 Sänger und Instrumentalisten wirkten beim Weihnachtsoratorium mit, das am dritten Adventssonntag vor mehr als 300 begeisterten Zuhörern in der Pfarrkirche St. Martin zu hören war. Unter der Leitung von Kantor Winfried Lichtscheidel erlebte das Publikum eine hochkarätige Aufführung, gestaltet von professionell agierenden Musikern und Sängern. Von Heinz Braunsmann


Di., 19.12.2017

Thomas Hoffmeister-Höfener erzählt besinnliche und lustige Geschichten Meckerbär will Weihnachten klauen

Thomas Hoffmeister-Höfener zauberte Geschichten aus seinem Koffer, die zusammen mit Liedern, die Gustav Grafe, Iris Schulte-Wörmann, Elisabeth Seebröker, Heidi Klose, Birgit Quas, Astrid Grafe und Cordula Göbel (v.li.) vortrugen, für besinnliche Stimmung sorgten.

Albersloh - Viele Kinder und nicht weniger Erwachsene hatten sich auch am dritten Erzählabend mit Thomas Hoffmeister-Höfener auf den Weg in die Gnadenkirche gemacht, um sich mit lustigen und besinnlichen Geschichten auf die Weihnachtszeit einstimmen zu lassen. Musik wurde auch gespielt. Von Christiane Husmann


Di., 19.12.2017

2000 Euro Schaden Pferd tritt gegen Auto

 

Albersloh - In der Albersloher Bauerschaft Sunger hat hat ein Pferd gegen ein Auto ausgetreten. Der Schaden: 2000 Euro. Von Josef Thesing


Di., 19.12.2017

Erstes Albersloher Weihnachtsliedersingen im Rudel „O du fröhliche . . .“

Das Ludgerushaus drohte anlässlich des ersten Weihnachtsliedersingens im Rudel aus allen Nähten zu platzen. Alle Generationen hatten sich auf den Weg gemacht, um gemeinsam zu singen. Musikalisch wurde das „Rudel“ von Beate Terbaum, Kirsten Rehbaum, Henning Rehbaum, Ulla Brinkschulte und Elin Hanna Klumb (v.li.) begleitet.

Albersloh - Volles Haus: Der Heimatverein hatte zum Singen von Weihnachtsliedern im Rudel gerufen – und das halbe Dorf war auf den Beinen. Aufgelockert durch Glühwein und Erfrischungsgetränke, stimmten die Sänger die Lieder an. Auf instrumentale Begleitung mussten sie dabei nicht verzichten: Beate Terbaum und Kirsten Rehbaum sorgten mit ihren Akkordeons für den musikalischen Hintergrund. Von Christiane Husmann


Mo., 18.12.2017

Weihnachtsfeier der Handballer Nikolaus belohnt die engagierte Trainingsarbeit

Ehrfürchtig lauschten die Kinder den Worten des Nikolauses, der sich auf den Weg in die St.-Martin-Halle gemacht hatte.

Sendenhorst - Rund 60 Kinder nahmen an der Weihnachtsfeier der Handball-Jugendabteilung der SG teil. Auch der Nikolaus schaute vorbei.


Mo., 18.12.2017

Weihnachtsbaumaktion des Sportvereins Schöne Tannen und „Einhorn-Pipi“

Urige Stimmung herrschte bei der Weihnachtsbaumverkaufsaktion von Grün-Weiß Albersloh, bei der nicht nur Tannen angeboten wurden.

Albersloh - Der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf von GWA lief gut. Von der Aktion profitieren auch die Kitas und der Kicker-Nachwuchs von GWA. Von Christiane Husmann


Mo., 18.12.2017

DAF-Depot steht ab 2018 jedem Bedürftigen offen Kundenkreis wird erweitert

Um die Räume für ihre Kunden herzurichten, gibt es alle Hände voll zu tun. Inzwischen steht dafür schon einiges an Material von Bügeln über Kleiderständer bis zu Regalen zur Verfügung.

Sendenhorst - Im DAF-Depot gibt es alle Hände voll zu tun. Längst reicht der Platz in dem kleineren der beiden Räume an der Hoetmarer Straße nicht mehr aus. Da sind die Helfer froh, dass sie auch den Raum der „Tafel“ mitnutzen können. Zumal sie im kommenden Jahr ihr Angebot allen Hilfebedürftigen in Sendenhorst zur Verfügung stellen wollen. Von Annette Metz


Mo., 18.12.2017

Sendenhorst Wer kann das Depot nutzen?

Während sich das Angebot des DAF-Depot bislang nur an Menschen richtete, die auch Asylbewerberleistungen erhielten, wird das DAF den Kreis derer, die dort Unterstützung finden können, erweitern. Künftig können die Menschen dort Hilfe finden, die ihre Bedürftigkeit nachweisen können durch


So., 17.12.2017

Patientenkonzert Klassische weihnachtliche Klänge im Spithöver-Forum

Sona Jafarova spielt mit Violinist Gasan Abasguliyev weihnachtliche Musik.

Sendenhorst - Ganz im Zeichen von Weihnachten steht das nächste Patientenkonzert im St.-Josef-Stift am morgigen Dienstag um 18.30 Uhr im Spithöver-Forum.


 

Sa., 16.12.2017

Viele Arbeiten während der Schließung Neuer Glanz fürs Hallenbad

Das Becken ist leer. Und das Hallenbad gleicht unter der Regie von Norbert Engler derzeit einer Großbaustelle. Deshalb geht der Betrieb erst am 2. Januar weiter.

Sendenhorst - Das Hallenbad ist bis zum neuen Jahr geschlossen. Dennoch herrscht im Gebäude Hochbetrieb, da viele Arbeiten durchgeführt werden. Den meisten Aufwand verursacht der Neuanstrich der Decke, von der Farbfetzen herabhingen. Und das, obwohl der Anstrich erst ein Jahr alt war. Von Josef Thesing


Fr., 15.12.2017

L851: Arbeiten ruhen Zu viel Korn im Schotter

Stillstand: Auf der Baustelle an der Landesstraße 851 geht es zurzeit nicht voran. Grund sind Mängel im Schotteruntergrund, der nun nachgesiebt werden muss.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Auf der Großbaustelle der Landesstraße 851 geht zurzeit nix. Der Grund: Der Schotter ist mangelhaft und muss nachgesiebt werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat aber noch eine weitere Neuigkeit parat: Der zweite Bauabschnitt soll nämlich schon im Jahr 2018 folgen. Von Dietmar Jeschke


Fr., 15.12.2017

L851: Arbeiten ruhen Zu viel Korn im Schotter

Stillstand: Auf der Baustelle an der Landesstraße 851 geht es zurzeit nicht voran. Grund sind Mängel im Schotteruntergrund, der nun nachgesiebt werden muss.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Auf der Großbaustelle der Landesstraße 851 geht zurzeit nix. Der Grund: Der Schotter ist mangelhaft und muss nachgesiebt werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat aber noch eine weitere Neuigkeit parat: Der zweite Bauabschnitt soll nämlich schon im Jahr 2018 folgen. Von Dietmar Jeschke


Fr., 15.12.2017

„Gang zur Krippe“ Familien stimmen sich auf Weihnachten ein

Der „Gang zur Krippe“ hat in der Pfarrkirche St. Martin eine lange Tradition. Diese wird an Heiligabend fortgesetzt.

Sendenhorst - Beim „Gang zur Krippe“ können sich Familien auch in diesem Jahr an Heiligabend auf Weihnachten einstimmen. Zahlreiche Aktivitäten werden vorbereitet.


Fr., 15.12.2017

St.-Josef-Stift Sendenhorst Geschäftsführer vorgestellt

Neuer Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann (Mi.) wechselt im Mai ins St.-Josef-Stift und tritt die Nachfolge von Geschäftsführer Werner Strotmeier (li.) an. Kuratoriumsvorsitzender Andreas Hartleif stellte Klemann den Mitarbeitern vor.

Sendenhorst - Dr. Ansgar Klemann von der St.- Franziskus-Stiftung Münster wird zum 1. Mai die Geschäftsführung des St.-Josef-Stifts und dessen Einrichtungen übernehmen und damit die Nachfolge von Werner Strotmeier antreten. Klemann ist derzeit kaufmännischer Direktor des St.-Franziskus-Hospitals in Münster.


Mi., 13.12.2017

Roswitha Wicharte geht in den Ruhestand Viele Jahre die Kirche sauber gehalten

Im Kreise ihrer Wegbegleiter freute sich Roswitha Wicharte über die guten Wünsche für ihren nahenden Ruhestand.

Albersloh - 23 Jahre hat Roswitha Wicharte in der Ludgeruskirche für Sauberkeit und Ordnung gesorgt. Zum Jahresende geht sie in den Ruhestand.


Di., 12.12.2017

Update: Abschied nach 25 Jahren Dienst in der Gemeinde Der Pfarrer geht im Oktober 2018

Einer der vielen Höhepunkte in 25 Jahren als Pfarrer in Sendenhorst: Gemeinsam mit Heiner Hagemann vom Kirchenvorstand feierte Pfarrer Wilhelm Buddenkotte im Jahr 2011 im neuen Albersloher Ludgerushaus die Schlüsselübergabe.

Sendenhorst/Albersloh - Für den ehemaligen Dechanten des Dekanates Ahlen, Wilhelm Buddenkotte, gibt es in diesen Tagen noch einiges zu regeln, nachdem Bischof Felix Genn – wie berichtet – die Dekanate Ahlen und Beckum zusammengelegt hatte. Und zudem wollen den Geistlichen derzeit viele Menschen persönlich sprechen, nachdem er seinen Abschied als leitender Pfarrer der Gemeinde St. Martinus und Ludgerus angekündigt hatte. Von Josef Thesing


Di., 12.12.2017

Neues Vorstandsteam des VdK organisiert unterhaltsamen Nachmittag Wenn der Computer den Arzt macht

Die „Wa(h)ren Dorffrauen“ sangen von Frauen, die Männer aushalten und Schuhe sammeln. Beim „Computer-Arzt“ musste selbst Hand angelegt werden. Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes ist Doris Schräder (kl. Foto, oben re.).

Sendenhorst - Die „Wa(h)ren Dorffrauen“ waren beim Ortsverband des VdK zu Gast. Sie machten humorvoll deutlich, wie es zum Beispiel läuft, wenn der Computer den Hausarzt in der Praxis abgelöst hat. Der VdK-Sozialverband hat sein einiger Zeit einen neuen Vorstand. Dieser wird von Doris Schräder geführt. Von Josef Thesing


Di., 12.12.2017

Sendenhorst Der Vorstand des VdK-Ortsverbandes

Den Vorstand des VdK-Ortsverbands bilden Doris Schräder (Vorsitzende), Irmgard Noldes (stellvertretende Vorsitzende), Bernhard Descher (Kassierer), Regine Descher (Schriftführerin), Martin Schräder (stellvertretender Kassierer) sowie die Beisitzer Eva Benek, Willi Halene und Werner Glatzel.


Mo., 11.12.2017

„Tafel“-Team freut sich über gelungene Sammelaktion Zwei Tonnen Lebensmittel

Während Simone Uphues Lebensmittel sammelte, kümmerte sich Manfred Averbeck um den Transport.

Sendenhorst - Zwei Tonnen Lebesmittel hat das „Tafel“-Team bei seiner Wochenend-Aktion zusammengetragen. 79 Ehrenamtliche waren im Einsatz. Von Josef Thesing


Mo., 11.12.2017

„Marine-Shanty-Chor“ aus Münster unterhält im Reha-Zentrum Von der Liebe bis zum Seemannsgarn

Mit voller Stimme: Seemannslieder und adventliche Stücke hatte der „Marine-Shanty-Chor“ im Repertoire.

Sendenhorst - Von der Liebe bis zum Seemannsgarn reichte das Repertoire, dass der „Marine-Shanty-Chor“ aus Münster im Reha-Zentrum präsentierte. Zudem wurde Adventliches gesunden.


Mo., 11.12.2017

Heimatverein lädt alle Generationen ein Albersloh singt im Rudel

Am Sonntag sollen im Ludgerushaus auf der Wiemhove im Rudel Weihnachtslieder gesungen werden. Der Vorstand des Heimatvereins kann sich auf die musikalische Unterstützung von Beate Terbaum (Mi.) und anderen verlassen.

Albersloh - Auch jene, die sonst lieber alleine unter der Dusche trällern, sollen sich angesprochen fühlen, am Sonntag, 17. Dezember, ins Ludgerushaus zu kommen. Um 17 Uhr werden dort gemeinsam Weihnachtslieder angestimmt, die verschiedene Genres bedienen wollen. Von Christiane Husmann


So., 10.12.2017

Höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft Bundesehrenpreis für Jochen Horstmann

Bundesehrenpreis für die „Erlebnisbrennereien“: Peter Bleser vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (li.) überreichte gemeinsam mit DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms (re.) Medaille und Urkunde an Jochen Horstmann.

Sendenhorst - Große Auszeichnung für Jochen Hortmann: Seine „Erlebnisbrennereien“ sind vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem „Bundesehrenpreis für Spirituosen“ ausgezeichnet worden.


So., 10.12.2017

Fußball-Geschichte der SG Sendenhorst von 1950 bis 1959 Ein Heimspiel vor 6000 Zuschauern

Das Team von 1954: Torwart Bernhard „Dackel“ Wessel schaffte es von der SG über den Oberligisten Rheda bis in die Bundesliga zu Borussia Dortmund.

Sendenhorst - Anfang der 1950-er Jahre waren die Fußballer der SG Sendenhorst sehr erfolgreich. Auch ein neuer Platz wurde eingeweiht. Von Melanie Bruland


1776 - 1800 von 2392 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.