Sendenhorst
Richtfest im „Himmelreich“

Sonntag, 05.10.2008, 14:10 Uhr

-jmk- Sendenhorst . Innerhalb eines Tages konnte Richtfest gefeiert werden: Dank solider Vorarbeiten und gründlicher Planung wurde am vergangenen Samstag das erste der drei Gebäude des Jugendgästehauses „Himmelreich“ errichtet. Am Samstag zuvor waren Wandteile vorgefertigt worden, die nun mit Hilfe des Krans, den Robert Greiwe ganztägig zur Verfügung gestellt hatte, passgenau zusammengesetzt wurden.

Bei der Wandkonstruktion wurde eine alte, neu entdeckte Bauweise gewählt, erläutert Max Linnemann-Bonse : „So gut gingen die Arbeiten voran, dass bereits am frühen Abend sämtliche Dachsparren aufgebracht worden waren und alle Anwesenden das Richtfest feiern konnten.“

„Vollbracht ist das Werk der schaffenden Hände, wohnlich und wärmend die schützenden Wände gezimmert; vom Firste stolz des Richtbaumes Zier: Herrgott, wir danken von Herzen dir und bitten, du wollest bewahren vor aller Not, vor allen Gefahren dies Haus! Und Friede soll walten über denen, die darinnen schalten!“, setzte Max Linnemann-Bonse zum Richtspruch an, und ausgelassen applaudierten die anwesenden Helfer und Gäste zum vollbrachten Werk.

Als nächster Bauabschnitt steht das Begrünen des Daches auf dem Plan. Danach werden umgehend die Fenster folgen, damit das Haus zum Herbst und Winter dicht ist.

Neben tatkräftigem, handwerklichem Einsatz vieler Pfadfinder und Freunde vor Ort wird das Jugendgästehaus finanziell unterstützt von der RWE, der Sparkasse und Veka, in deren Werk derzeit bereits die Fenster produziert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/398046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703540%2F703543%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker