Sendenhorst
Trommelklänge aus Afrika am Lagerfeuer

Mittwoch, 23.06.2010, 14:06 Uhr

Sendenhorst /Ahlen - Am kommenden Samstagabend sind auf dem Pfandfinder-Gelände im „Himmelreich“ afrikanische Trommelklänge zu hören. Die „Science-Buddys“, eine Experimentier-Schülergruppe der Städtischen Realschule Ahlen, gestalten dort einen Afrikatag . Sie unternehmen eine Generalprobe für ihre Reise nach Tansania im Herbst dieses Jahres.

Die „Science-Buddys“ sind Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe, die ihre jüngeren Mitschüler beim Lernen von Naturwissenschaften unterstützen. Sie experimentieren mit ihnen im Unterricht und betreuen sie in der Mittagspause im Technikraum. Insbesondere beschäftigen sie sich mit erneuerbarer Energie und waren auf der Ahlener Umweltmesse ebenso vertreten, wie bei der Klimaschutz-Ausstellung. Als besonderes Projekt haben sie Experimentiermaterial zur Photovoltaik für die Schüler ihrer Partnerschule in Afrika gebaut.

Diese Bausteine für den Physikunterricht wollen sie im Herbst selbst zur „Mwasama-School“ nach Bagamoyo in Tansania bringen und dort zusammen mit den tansanischen Schülern experimentieren.

Die Experimente, die sie bisher im Physikraum durchgeführt haben, wollen sie am Samstag im Freien unter der Sonne erproben, so wie es in Afrika sein wird. Dazu haben sie eine Schulklasse der Waldorfschule Everswinkel eingeladen, die sich ebenfalls für Solarenergie interessiert. Die „Science-Buddys“ sind seit einem Jahr damit beschäftigt, die Module zu bauen, Arbeitsanleitungen in englischer Sprache zu erstellen und Geld für ihre Reise durch Verkaufsaktionen und Spenden aufzutreiben. Dazu gehörte auch die Teilnahme an Wettbewerben. Dabei haben sie den vierten Platz von 600 Schulen beim Wettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik und einen Sonderpreis beim Schülerwettbewerb gewonnen.

Damit ein richtiges Afrika-Gefühl aufkommt, wird John Mponda aus Bagamoyo anwesend sein und am Lagerfeuer zu einem gemeinsamen Trommelerlebnis einladen. Wer sich für das Bagamoyo-Projekt der Ahlener „Science-Buddys“ interessiert, die Experimente am Nachmittag kennenlernen oder den afrikanischen Feuerabend erleben möchte, ist eingeladen. Außerdem besteht die Möglichkeit, alte Handys abzugeben, damit sie umweltfreundlich entsorgt werden. Der Erlös aus dem Verkauf des Handy-Mülls kommt dem Bagamoyo-Projekt der „Science-Buddys“ zugute.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/173442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703496%2F703516%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker