Sendenhorst
Das „Einmaleins der Pferdefreunde“ vermittelt

Montag, 26.07.2010, 14:07 Uhr

Sendenhorst - Einen tollen Start in die sechswöchigen Sommerferien erlebten rund 32 Kinder in der Sendenhorster Reitanlage . Dort fand in der ersten Ferienwoche die zweite „Voltigierfreizeit“ statt, die von Mitgliedern der Voltigierabteilung ausgerichtet wurde.

An vier hintereinander folgenden Tagen lernten dort die fünf- bis neunjährigen Kinder spielerisch den Umgang mit dem Pferd und vor allem auch die Grundlagen des Voltigierens kennen.

So stand am ersten Tag zunächst durch gemeinsames Basteln das Kennenlernen der Kinder untereinander und der 15 Betreuer im Vordergrund, bevor sich alle gemeinsam in den Stall begaben und dort Erfahrungen mit den großen Vierbeinern und deren Pflege machten oder vermittelten. Auch Trockenübungen wie das Turnen auf dem Holzpferd und einige gymnastische Übungen gehörten zu den ersten Erfahrungen, bevor es am zweiten Tag auf die richtigen Vierbeiner ging.

Aufgeteilt in drei verschiedene Gruppen wurden so tags darauf die Pferde zunächst geputzt und voltigierfertig gemacht, bevor es dann in die Reithalle und somit auch in die Praxis ging. Nachdem die ersten Gehversuche hoch zu Pferd vormittags ausführlich gemacht wurden und man sich nach dem gemeinsamen Mittagessen gestärkt hatte, stand auch schon kurz darauf die „ Volti-Olympiade“ an. In vielen kleinen Spielen mit und rund ums Pferd sowie einer Rallye konnte jeder sein Können unter Beweis stellen, was im Anschluss auch bei einer kleinen Siegerehrung belohnt wurde.

Neben dem Spaß, der natürlich im Vordergrund stand, haben die Kinder aber auch eine Menge gelernt: So wurde am dritten und vierten Tag auch kräftig für den „Volti-Führerschein“ geübt. In Theorie- und Praxisteilen wurde so zum Beispiel das richtige Führen, Füttern und Putzen der Pferde gelernt, aber auch das „ Einmaleins der Pferdefreunde“, das sich mit dem richtigen Umgang und der Haltung von Pferden beschäftigt, wurde zusammen durchgesprochen. Darüber hinaus studierten die Kinder mit ihren Betreuerinnen noch eine Vorführung ein, die den Eltern am letzten Tag der Ferienfreizeit das Können ihrer Sprösslinge eindrucksvoll bewies. Auch die Verleihung des „Voltigier- Führerscheins“ am letzen Tag rundete die Ferienfreizeit mit Zufriedenheit ab. Und so entschied sich das eine oder andere Kind, auch in Zukunft dem Voltigiersport treu zu bleiben.

Auch die Organisatoren waren über die enorme Resonanz höchst erfreut. „Waren es im letzten Jahr noch 20 Teilnehmer, so freuen wir uns, dass unser Angebot so gut ankommt, dass wir dieses Jahr schon über 30 Kinder hier empfangen können“, so Rebekka Wilpert vom Jugendvorstand. So wird es auch in den kommenden Ferien sicherlich noch ähnliche Angebote oder „Schnupperkurse“ geben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/166274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703496%2F703515%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker