Sendenhorst
Kolping-Radtouren erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit

Montag, 19.07.2010, 15:07 Uhr

Sendenhorst - Gefragt und beliebt waren sie von Anfang an, die Radtouren der Sendenhorster Kolpingfamilie. Da sie so geschätzt werden, nimmt sie der Verein jährlich neu in sein Programm auf. Und so gehören sie natürlich auch in das Programm des Jahres 2010. Naturgemäß finden die Radtouren in jenen Monaten statt, in denen mit „passendem Wetter“ und den geeigneten Temperaturen gerechnet werden kann.

„Bisher hatten wir immer gutes Wetter“, weiß als Mitorganisator Alfons Fredeweß zu berichten, und er erinnert an die bereits durchgeführten Radtouren dieser Saison, die im Mai begonnen hatten. Ziel der damaligen Auftaktveranstaltung sei das Wasserwerk in Albersloh gewesen. Im darauffolgenden Monat habe man das Flughafengelände in Telgte angesteuert. Im übrigen handle es sich bei all den Kolping-Rad-Ausflügen vorwiegend um Halbtagstouren. Sie seien stets um die 30 Kilometer lang und wohl von den meisten zu schaffen.

Das jüngste Unternehmen „Kolping-Radtour“ fand unter Leitung von Anneliese Kersting und Alfred Jaspert am vergangenen Donnerstag statt. An diesem Nachmittag ging die Fahrt vom Treffpunkt „Pumpe, Fußgängerzone“ aus in Richtung Ahlen. Gern folgten die 39 Teilnehmer der an diesem Nachmittag gestarteten Juli-Tour ihrem „Voraustrupp“, der sich im Vorhinein kundig gemacht und dabei die schönsten Pfade und Pättkes ausgesucht hatte. So war man - bei starker Hitze und immer mit Gegenwind - durch Wald und Flur direkt bis zum Ziel „Haus Quante“ gefahren.

Erholt und ausreichend gestärkt bei Kaffee und Kuchen, trat die Gruppe von hier aus den Rückweg an. Dabei vergaß sie nicht, gewünschte Pausen einzulegen; so an der Wetterhütte in der Bauerschaft Jönsthövel, und abschließend im Sendenhorster Schützen- und Bürgerwald, wo der Ausflug endete. Dort wurde aber schon auf die Radtour im Monat August hingewiesen.

Diese wird eine Ganztagstour über rund 50 Kilometer nach Münster sein und am Donnerstag, 19. August, stattfinden, verrieten die Organisatoren.

Näheres dazu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/286123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703496%2F703515%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker