Sendenhorst
Trecker in zwei Teile zerlegt

Donnerstag, 18.08.2011, 00:08 Uhr

Drensteinfurt/Sendenhorst/Herbern - Mit leichten Verletzungen für die beteiligten Fahrer endete am späten Mittwochnachmittag ein Unfall in der Herberner Bauerschaft Nordick. Auf der Hammer Straße brach bei einem Zusammenstoß ein Trecker in zwei Teile auseinander. Ein 23-jähriger Traktorfahrer aus Sendenhorst wollte, so berichtet die Polizei, nach links auf einen Acker abbiegen. Nach einer Linkskurve habe er auf der folgenden geraden Strecke den Blinker nach links gesetzt und sei dann nach links auf den Feldweg abgebogen. Dabei habe er offensichtlich nicht über die Schulter geschaut, übersah er doch den sich von hinten nähernden Wagen eines 18-jährigen Autofahrers aus Drensteinfurt. Beim Zusammenstoß wurde der Traktor in zwei Teile zerlegt. Der VW Golf des Drensteinfurters landete im Straßengraben. Die Einzelteile des Traktors verteilten sich bis zu 50 Meter weit. Es traten große Mengen Hydraulik- und Motoröl aus. Neben umfangreichen Schäden an beiden Fahrzeugen wurde auch eine Telefonleitung der Telekom beschädigt. Ein entsprechender Mast drohte umzufallen und wurde von der Herberner Feuerwehr beseitigt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. Nach Bergung der verunglückten Fahrzeuge wurde die Hammer Straße durch eine Spezialfirma vom ausgelaufenen Hydraulik- und Motoröl gereinigt. Sie blieb mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf mehr als 30 000 Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/215673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703383%2F703426%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker