„Stadtkonferenz“ fördert Projekte
Die Jury hat entschieden

Sendenhorst/Albersloh -

Die „Stadtkonferenz kulturelle Bildung“ fördert auch in diesem Jahr zwei Projekte. Diese sind der Film „Begegnung von Kindern unterschiedlicher Kulturen“ und das Theaterprojekt „Robinson und Crusoe“.

Freitag, 22.06.2012, 14:06 Uhr

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Projektes Sendenhorst – „Stadt der Stimmen – kommunales Entwicklungskonzept für kulturelle Bildung“ hat eine unabhängige Fachjury Projekte der kulturellen Bildung mit einer Förderung bedacht. Ausgezeichnet wurde das Filmprojekt der Albersloher Filmemacherin Brigitte Denker „Begegnung von Kindern unterschiedlicher Kulturen“. Das Theaterprojekt „Robinson und Crusoe“ des „Sendenhorster Ensembles“, das Werner Paschke als Projektverantwortlicher zur Prämierung eingereicht hatte, erhielt ebenfalls eine Förderung, teilt Martina Bäcker von der Stadtverwaltung mit.

Der Jury gehörten neben Bürgermeister Berthold Streffing und dem Vorsitzenden des Kulturausschusses, Bernhard Nordhoff, Ronald Fernkorn (Leiter des Kulturamtes des Kreises Warendorf), Dirk Bogdanski (wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kulturgutes Haus Nottbeck) und Michael Jezierny (leitender Dramaturg für das Jugendtheater an den Städtischen Bühnen Münster), an.

Bürgermeister Streffing freute sich, dass die Arbeit der „ Stadtkonferenz kulturelle Bildung“ auch in diesem Jahr Früchte trägt. „Sehr wichtig ist uns nach wie vor die künstlerische Begleitung der Projekte und ein hoher Grad an Vernetzung, aber insbesondere auch die Nachhaltigkeit durch die inhaltliche Ausrichtung der Projekte auf das Thema Stadt der Stimmen“, erklärte er.

Hierfür biete gerade auch das ausgezeichnete Filmprojekt „Begegnung von Kindern unterschiedlicher Kulturen“, dessen Hauptakteure Kinder aus Albersloh und aus Weißrussland seien, ein gutes Beispiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/944458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F703318%2F1044131%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker